Gelsenkirchen

Alessandro Schöpf beim FC Schalke 04 vor dem Comeback: „Der Rückschlag war bitter!“

Gelsenkirchen. Seit Monaten arbeitet Alessandro Schöpf beim FC Schalke 04 an seinem Comeback. Nun steht der Flügelflitzer vor seiner Rückkehr in den S04-Kader.

„Es wird Zeit, dass ich es schnell in den Kader schaffe. Der Rückschlag war bitter, aber jetzt schaue ich nur nach vorne“, sagte der 23-Jährige.

„Werde Gas geben“

Schöpf hatte sich im Mai einen Kreuzbandanriss zugezogen. In der Sommervorbereitung kämpfte er sich allmählich wieder ran, ehe ihn Rückenprobleme im September erneut zurückgeworfen hatten.

--------------------

Mehr Themen:

FC Schalke 04: Trainer Tedesco muss nur auf Schöpf verzichten

FC Schalke 04: Alessandro Schöpf wird zur Ursachenforschung aus dem Training genommen

Wunderheilung beim FC Schalke 04: Wie Alessandro Schöpf so schnell wieder fit wurde

-------------------

„Jetzt kann ich endlich beschwerdefrei trainieren und bin froh, wieder bei der Mannschaft zu sein“, sagt Schöpf: „Ich werde Gas geben, um mich anzubieten. Mit guten Leistungen möchte ich im Training ein Zeichen setzen.“

Schöpf wird für Trainer Domenico Tedesco demnächst eine weitere Option für den rechten Flügel darstellen. Zuletzt hatte Daniel Caligiuri dort gespielt.

(dhe)

EURE FAVORITEN