Anzeige
Oberhausen

RWO und SF Königshardt treffen sich ganz klassisch

Fußball Freundschaftsspiel SF Königshardt - RWO am 02.07.2016 in Oberhausen Foto: Kerstin Bögeholz /Funke Foto Services
Foto: Kerstin Bögeholz
Anzeige

Oberhausen. Der Oberhausener Klassiker der Saisonvorbereitung wird wieder aufgelegt: Regionalligist RWO startet die Testspiele beim Landesliga-Aufsteiger SF Königshardt. Und zwar Freitag, 19 Uhr, am Pfälzer Graben. „Ist wirklich ein Klassiker“, findet Kapitän Patrick Bauder, der sich gestern zum Laktat-Test im Stadion bereit machte. Trainer Mike Terranova, die ersten drei Tage der Woche zur Fußballlehrer-Ausbildung abwesend, leitete die morgendliche Donnerstags-Einheit, für eine Hälfte des Kaders, die andere lief und bekam Blut fürs Form-Testat abgenommen. Heute wird der Ablauf für die Spieler umgekehrt, bevor es abends zum Pfälzer Graben geht.

Die Rot-Weißen haben die ersten anstrengenden Wochen mit zwei Einheiten täglich hinter sich. Obwohl Terranova die Hälfte nicht leitete, wurde er ständig von Co-Trainer Dirk Langerbein informiert. „Ich sehe dann donnerstags, freitags und samstags, dass die Jungs alle heiß sind und richtig Bock haben.“ Zu den Neuzugängen: „Ich glaube, dass die zu uns passen und uns auch nach vorn bringen.“

Die Neuzugänge bringen Qualität mit

Die Trennung von Robert Fleßers und Patrick Schikowski sei nach Gesprächen mit dem sportlichen Leiter Jörn Nowak so gelaufen, dass „wir uns weiter ins Gesicht sehen können“, findet Terranova. Dario Schumacher, Christian März, Nico Klaß, Shaibou Oubeyapwa sowie Philipp Eggersglüß hätten Qualität und vor allem Spielintelligenz, die auf mehreren Positionen einsetzbar sei. Von Philipp Gödde war zu hören, dass dessen Bandscheiben-Operation gut verlaufen sei und die Ärzte eine positive Prognose geben, dass der Angreifer in den Leistungssport zurückfinden kann. „Wir geben ihm alle Zeit, die er braucht, um gesund zu werden. Das ist erst einmal das Wichtigste,“ stellt Terranova sportliche Ansprüche hintenan.

Königshardts Trainer René Landers weilt noch bis Samstag im Urlaub, sein Co-Trainer Sven Matuszczak und der sportliche Leiter Lars Mühlbauer werden die Mannschaft coachen.

Erst ein Training bei SFK absolviert

Gestern baten sie den Wieder-Landesligisten zum ersten Training nach der Sommerpause, damit die Sportfreunde heute zum Start gegen RWO nicht völlig ins kalte Wasser geworfen werden. Offizieller Trainingsauftakt der Königshardter ist dann am 3. Juli, dann wieder mit Landers als Seitenchef.

Ansonsten, bei den SFK wie auch bei RWO, ist natürlich das Aus der deutschen Nationalmannschaft Thema Nummer eins. Bauder: „Es fehlte klar an Spieltempo und Ideen. Wenn man sich danach Brasilien angeschaut hat, war da ein großer Unterschied.“ Terranova: „Es geht nur über das Kollektiv. Verteidigen ist einfacher, als Ideen entwickeln. Dann hat man auch als Kleiner eine Chance. Wenn dann beim Favoriten, aus welchen Gründen auch immer, die Momente individueller Klasse fehlen, war es das.“ Weisheiten, die auf Welt-, als auch auf Kreisniveau gelten.

Die DFB-Pokalpartie der Rot-Weißen gegen den Zweitligisten SV Sandhausen ist jetzt terminiert. Sie wird Samstag, 18. August, 18.30 Uhr, im Stadion ausgetragen. Die erste Runde im Reviersport-Niederrheinpokal wird Mittwoch, 4. Juli, 18.30 Uhr, im Borussia-Park Mönchengladbach ausgelost.

Anzeige
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.