Rot-Weiß Oberhausen beurlaubt Trainer Andreas Zimmermann

Pascal Biedenweg
Zimmermann
Zimmermann
  • RWO hat auf die sportliche Krise reagiert
  • Die Oberhausener haben Trainer Andreas Zimmermann beurlaubt
  • Die Mannschaft hat noch keinen Punkt geholt

Oberhausen. Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen hat nach dem desolaten Saisonstart die Reißleine gezogen und Trainer Andreas Zimmermann von seinen Aufgaben freigestellt. Die Kleeblätter reagieren damit auf die anhaltende Talfahrt - nach vier Partien stehen bislang noch kein einziger Punkt und kein erzieltes Tor zu Buche.

"Andreas Zimmermann hat hier in den vergangenen zwei Jahren gute Arbeit geleistet, dafür danken wir Ihm sehr. Wir haben nun nach sehr vielen Gesprächen gemerkt, dass wir reagieren müssen um das Ruder umzureißen. Das machen wir alles andere als gerne und der heutige Tag fühlt sich überhaupt nicht gut an, am Ende geht es aber immer um das Wohl des Vereins", so der Aufsichtsratsvorsitzende Hartmut Gieske.

Der Nachfolger steht bereits fest: Mike Terranova übernimmt interimsweise das Amt des Cheftrainers. Oberhausens Fußballgott trainierte bislang die U23 des Klubs. Sein Debüt wird Terranova am kommenden Samstag geben. Dann treffen die Kleeblätter auf die Reserve von Schalke 04.