2:2 gegen Erfurt - RWO lässt 2:0-Führung sausen

Zweifacher Torschütze für RWO: Raphael Steinmetz (l.).
Zweifacher Torschütze für RWO: Raphael Steinmetz (l.).
Foto: imago
Rot-Weiß Oberhausen lag nach guter Leistung und zwei Toren von Raphael Steinmetz gegen den Drittligisten Rot-Weiß Erfurt schon mit 2:0 vorn.

Oberhausen.. Der Test des Fußball-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen gegen den Drittligisten Rot-Weiß Erfurt war ein flottes Spiel. 250 Zuschauer im Stadion Niederrhein sahen eine verdiente RWO-Führung nach zwei Toren von Raphael Steinmetz (32./69.). Wegen vieler Auswechslungen stimmte in der Schlussphase die Zuordnung nicht mehr. Erfurt kaam durch Treffer von Kevin Moehwald (85.) und Otis Breustedt (87.) noch zum Ausgleich.

Im Zuge ihres Trainingslagers in den Niederlanden traten die Erfurter mit ihrer ersten Auswahl am Dienstag bei Zweitligist VfL Bochum an und verloren dort 1:3. Die hatte dann Pause, gegen RWO war weitgehend die zweite Garde gefragt. Die Elf von Walter Kogler drückte in den ersten 20 Minuten. Dann war den Rot-Weißen klar, das nicht so viel kommt, sie übernahmen die Initiative. Bis zur Pause sprang eine Vielzahl guter Kombinationen heraus, von denen nur Steinmetz eine abschloss.

Trainer Andreas Zimmermann hatte auf links offensiv den Testspieler Khalid Lahya ni vom BSV Rehden aus der Regionalliga Nord eingesetzt, ließ den aber nach mittelprächtiger Leistung zum Wechsel in der Kabine. Patrick Schikowski kam und der Druck auf das Gästetor nahm zu. Steinmetz schloss dann einen Alleingang vorbei an Torwart Paul Büchel geschickt ab.

RWO: Kühn; Caspari (66. Reinert), Weigelt (66. Hötte), Herzenbruch, Scheelen (66. Schneider), Bauder (75. Mingo), Lahyani (46. Schikowski), Brisevac (75. Tyler), Steinmetz, Jansen.

EURE FAVORITEN