Essen

Verband erteilt Lizenz an RWE ohne Auflagen

Rot-Weiß Essen hat nach dem Klassenerhalt erneut etwas zu feiern.
Rot-Weiß Essen hat nach dem Klassenerhalt erneut etwas zu feiern.
Foto: Michael Gohl / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Es sind Nachrichten, an die man sich erst einmal gewöhnen muss, wenn man von Rot-Weiss Essen hört: RWE hat die Lizenz für die Regionalliga ohne Auflagen und ganz ohne großes Zittern beko

Essen. Die Lizenzierung für die kommende Regionalliga-Saison war überhaupt kein Thema in den vergangenen Wochen bei den Rot-Weißen. Und es überrascht deshalb auch nicht, dass der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletik-Verband (WFLV) am gestrigen Freitag grünes Licht gegeben hat. „Wie erwartet ohne Auflagen und Bedingungen“, sagte RWE-Chef Michael Welling. „Das ist eine gute Nachricht für den Verein.“

Der Etat der Rot-Weißen für die Regionalliga-Spielzeit dürfte - leicht erhöht zum Vorjahr - bei etwa einer Millionen Euro liegen. „Wir werden damit in der Geldtabelle der Liga nicht auf den ersten fünf oder sechs Plätzen liegen“, behauptet Welling. Man werde einen Etat aufstellen, der im Mittelfeld anzusiedeln ist. Gleichwohl haben die Rot-Weißen sportlich schon den Ehrgeiz, in der Tabelle möglicherweise wieder einen kleinen Schritt nach vorn zu machen. In der abgelaufenen Spielzeit haben sie als Aufsteiger immerhin Platz acht belegt.