Essen

Tauziehen um Trainer Argirios Giannikis: Rot-Weiss Essen hat schlechte Karten

Argirios Giannikis.
Argirios Giannikis.
Foto: Tillmann

Essen. Drittligist VfR Aalen ist unter anderem heiß auf Rot-Weiss-Essen-Trainer Argirios Giannikis. Das bestätigte Aalens Sportvorstand Hermann Olschewski bereits am Mittwoch gegenüber dieser Redaktion. "In der Region hat er einen guten Ruf. Wir sind an ihm interessiert", sagte dieser.

An einer weiteren Zusammenarbeit ist jedoch auch RWE interessiert. Am Donnerstag werden weitere Gespräche über eine Fortsetzung des Vertrages geführt, eine Entscheidung soll schon bald fallen.

"Dass er andere Möglichkeiten hat, ist mir bewusst, ich weiß definitiv noch von einem weiteren Verein", sagte Sportdirektor Jürgen Lucas gegenüber dieser Redaktion und klammerte sich an den vielleicht einzigen Strohhalm, der auch jetzt noch Hoffnung machen dürfte. "Er hatte auch schon Optionen, bevor er zu Rot-Weiss gegangen ist und hat sich nach den Gesprächen bewusst für uns entschieden", meinte Lucas.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen