Harry Wijnvoord sucht große Liebe im RWE-Shirt

Die Fans von Rot-Weiss Essen.
Die Fans von Rot-Weiss Essen.
Foto: Gohl

Essen.. Der Preis ist heiß war seine Sendung - jetzt ist er quasi selber der Preis. Harry Wijnvoord sucht die große Liebe - und dafür hat er sich schick gemacht. Im RWE-T-Shirt ging es zum Singeltreffen.

Stellen Sie sich vor, Sie sind Single und suchen die große Liebe. Was ziehen Sie an, um auf sich aufmerksam zu machen? Harry Wijnvoord, der als Moderator der Sendung "Der Preis ist heiß" berühmt geworden ist, hat die Frage für sich beantwortet. Ein Shirt des Regionalligisten Rot-Weiss Essen - hier zu sehen.

Wie die "BILD" berichtet, trennte sich der 69-Jährige 2017 von seiner Freundin, jetzt ist er offenbar bereit für eine neue Liebe. Gegenüber der "BILD" betonte er: "Ich vermisse es, Sachen zu zweit zu machen – vor dem Kamin kuscheln, ins Theater gehen. Und ich koche so gerne für meine Liebste.“

Um die Frau für das Leben zu finden, fand er sich am Wochenende in Essen ein. Bei der Veranstaltung "Schlager trifft Pop" auf der Essener Margarethenhöhe feierten 5000 Besucher - und eben Harry Wijnvoord. Im Rahmen der Veranstaltung veranstaltete Sonnenklar.TV ein großes Single-Treffen, für Wijnvoord die Chance 40 Single-Damen in einer Stunde kennenzulernen. Und da dachte er sich wohl, dass wenn er schon in Essen ist, auch eine Portion Lokalpatriotismus in Form des RWE-Shirts nicht fehlen sollte. Gegenüber der "Bild" betonte er nach dem Tag in Essen: "Das hat Spaß gemacht. Ich habe mich mit vielen nett unterhalten. Gekribbelt hat es leider bei keiner. Meine Traumfrau war nicht dabei. Man kann so etwas auch nicht forcieren. Ich gebe die Hoffnung aber nicht auf.“

Wijnvoord schaute sich auch den RWE-Sieg gegen den WSV an

Und das trotz der Tatsache, dass Wijnvoord in seiner Altersklasse auch in Essen sehr beliebt ist. Das bestätigte Andreas Lambeck, Geschäftsführer von Sonnenklar.tv, gegenüber der WAZ: "In dieser Generation ist auch unser Moderator Harry Wijnvoord unglaublich populär, auch in Essen." Das konnte er sicher auch im Vorfeld der Veranstaltung spüren, denn am Samstagmittag schaute sich Wijnvoord das RWE-Spiel gegen den Wuppertaler SV an und vielleicht war er auch der Glücksbringer, denn ein 5:1 gegen den Rivalen ist in Essen nicht alltäglich.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen