Robert Lewandowski: Kommt es zum großen Knall? Brisante Details um Bayern-Stürmer

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Die Lage um Robert Lewandowski spitzt sich zu. In wenigen Tagen schlägt die Stunde der Wahrheit. Taucht der Sturm-Star beim Bayern-Training auf – oder treibt er es tatsächlich bis zum Äußersten?

Seit Wochen wird spekuliert, Robert Lewandowski könnte die Streik-Karte ziehen, um seinen Wechsel zum FC Barcelona forcieren. Nun kommen weitere Details ans Licht, die diese Idee befeuern.

Robert Lewandowski: Trainingsstart rückt näher – was macht der Stürmer?

Der 12. Juli ist beim FC Bayern München rot im Kalender markiert. An diesem Tag ist Lewandowskis Urlaub vorbei und er wird zum Training an der Säbener Straße erwartet. Der deutsche Rekordmeister hat weiterhin wenig Interesse daran, seinen Stürmer nach Spanien ziehen zu lassen.

Daran hat auch ein drittes Angebot der Katalanen nichts verändert. Und so steht Lewandowski mit seiner offen zur Schau gestellten Wechselabsicht recht allein da.

+++ Erling Haaland: Star-Flucht! Wechsel von Ex-BVB-Star hat heftige Auswirkungen +++

Unmut auf Lewandowski scheint zu wachsen

Das Theater um seine Person sorgt auch bei den Bayern-Fans für immer größeren Unmut. Laut der „Süddeutschen Zeitung“ bereite Lewandowski daher der Gedanken, die Arbeit in München wieder aufzunehmen, Unbehagen.

Er und sein Umfeld nähmen war, dass sich die Stimmung der Fans gegen den Weltfußballer wenden würde. Ein brisantes Detail, das das Fass zum Überlaufen bring? Lewandowskis öffentliche Äußerungen, das Kapitel zwischen ihm und den Münchenern sei vorbei, kam bei den Fans naturgemäß nicht gut an.

+++ Erling Haaland: Irre Enthüllung! Geht das Drama in die nächste Runde? +++

Zieht Barcelona bei Lewandowski zurück?

Fakt ist, dass Lewandowski bei seinen Abgangsplänen darauf angewiesen ist, dass Barcelona die Summe bezahlt, die sich die Bayern vorstellen – umso erstaunlicher, dass Präsident Joan Laporta plötzlich sagt, dass man Zurückhaltung walten lassen wolle.

----------------------------------------

Nachrichten zu Robert Lewandowski:

---------------------------------------

„Wir haben Respekt vor Bayern München, einem der besten Klubs der Welt. Wir Klubs respektieren einander“, so der Barca-Boss. Was das für den Lewandowski-Poker bedeutet, bleibt offen. Dass sich die Katalanen allerdings einfach so geschlagen geben, scheint unwahrscheinlich. (mh)