Veröffentlicht inFussball

Portugal – Ghana: Ronaldo-Szene sorgt direkt für Streit – „Ist so bodenlos“

Bei Portugal – Ghana startete auch Superstar Cristiano Ronaldo ins Turnier. Eine Szene mit ihm sorgt gleich für Streit.

© IMAGO / Belga

Das sind alle Stadien der WM 2022

Die Fußball-Weltmeisterschaft findet 2022 zum ersten Mal in Katar statt. Von den acht WM-Stadien sind sechs reine Neubauten. Wir stellen dir in diesem Video alle acht Austragungsorte vor.

Wenn er das Spielfeld betritt, ruhen alle Blicke auf ihm. Cristiano Ronaldo zieht die Massen ohnehin an. Nach seinem Aus bei Manchester United stand der Weltstar bei Portugal – Ghana aber noch mehr im Fokus. Spiel eins nach der Schlammschlacht in England.

Die Weltmeisterschaft kommt für Ronaldo da wie eine gelegene Ablenkung. Doch bei Portugal – Ghana sorgte eine Szene, in die er verwickelt war, gleich für Streit. Es geht um einen vermeintlichen Treffer des Portugiesen.

Portugal – Ghana: Ronaldo trifft und meckert

Gleich nach zehn Minuten hatte Ronaldo die große Chance auf dem Fuß. Allein eilte er auf den ghanaischen Keeper zu. Dieser warf sich aber mutig in den Schuss und hielt. Nach dem Drama der vergangenen Tage wäre der Treffer für den 37-Jährigen wohl eine Genugtuung gewesen.

Kurze Zeit später zappelte der Ball dann aber wirklich im Netz. Ronaldo hatte seinen Gegenspieler hinter sich gelassen und den Ball unhaltbar in den Maschen des Tores versenkt. Doch der Angreifer fing gar nicht erst an zu jubeln, sondern ging sofort ins Meckern über.

Schiedsrichter kassiert Tor ein

Der Grund: Schiedsrichter Ismail Elfath, der die Partie Portugal – Ghana leitete. Dieser hatte voreilig einen Schubser Ronaldos gegen Alexander Djiku abgepfiffen. Weil der Pfiff vor dem Abschluss ertönte, hatte auch der Videoassistent nicht die Erlaubnis, einzugreifen. Dieser hätte die Entscheidung vermutlich revidiert und das Tor gewesen.


Weitere Nachrichten:


Kein Wunder also, dass Ronaldo und seine Mitspieler verärgert reagierten. Sie stritten mit dem Referee, doch der ließ sich nicht beirren – und konnte auch gar nichts anderes mehr machen.

Portugal – Ghana: Fans verwundert

Den frühen Pfiff in Zeiten des Videobeweises konnten auch viele Zuschauer an den TV-Bildschirmen nicht nachvollziehen. Die Reaktionen bei Twitter auf die Szenen bei Portugal – Ghana sprachen Bände:

  • „Unfassbar, wie schlecht mittlerweile Schiedsrichter sind. Niveau ist so bodenlos geworden. Jeder Amateur Schiedsrichter ist besser.“
  • „Wie kann der das abpfeifen? Niemals Foul von Ronaldo.“
  • „Der Verteidiger wurde einfach vom Wind umgepustet.“
  • „Das ist heute schon ein Foul? Ich brauche eine Pause.“
  • „Ronaldo wurde beklaut.“

Auf dem Feld hatte sich der Spieler-Schiedsrichter-Streit dann schnell gelegt. Mit Freistoß ging es bei Portugal – Ghana weiter. Tore fielen im ersten Durchgang aber keine mehr.