Nordirland – Deutschland: Fans sind stinksauer – wegen dieses Details

Beim Spiel zwischen Nordirland und Deutschland gab es schon vor dem Spiel einen großen Aufreger unter den Fans.
Beim Spiel zwischen Nordirland und Deutschland gab es schon vor dem Spiel einen großen Aufreger unter den Fans.
Foto: imago images/Uwe Kraft - Twitter/FreeNwakahli

Das Spiel in der EM-Quali zwischen Nordirland und Deutschland (0:2) war noch gar nicht angepfiffen, da gingen einige Fans bereits auf die Barrikaden.

Bei Twitter diskutierten viele Fußballfans schon hitzig, bevor das Spiel zwischen Nordirland und Deutschland angepfiffen wurde. Auslöser der Diskussionen war der etwas unglückliche Spieltags-Hashtag.

Nordirland – Deutschland: Fans diskutieren über Hashtag

Unter „#NIRGER“ konnten Fans ihre Meinung zum Spielgeschehen zum Besten geben. Speziell Fußballfans aus dem englischsprachigen Raum beschwerten sich über die Ähnlichkeit zu einem Wort, das Rassisten bis heute zur Diskriminierung Schwarzer Menschen nutzen.

Während die einen sich echauffierten, nahmen die anderen es mit Humor. Wir haben einige der stärksten Tweets gesammelt:

  • „#NIRGER…euer Ernst?“
  • „#NIRGER…bei dem Hashtag musste ich aber zwei Mal hinschauen.“
  • „Musste man ernsthaft den Hashtag #NIRGER nehmen?“
  • „Menschen mit Lesestörungen könnten sich bei diesem Hashtag womöglich unnötig empören.“
  • „Man stelle sich erst mal vor, Deutschland würde heute in Nigeria spielen.“
  • „Dieser Hashtag ist einfach nur widerlich. Sowas sollte verboten werden.“

Nordirland – Deutschland: DFB-Elf stand unter Druck

Für solche Diskussionen hatte die DFB-Mannschaft jedoch keine Zeit. Die deutsche Nationalmannschaft musste nach dem 2:4-Debakel gegen die Niederlande zurück in die Erfolgsspur finden, um die EM-Quali nicht in Gefahr zu bringen.

+++ Nordirland - Deutschland: Hier alle Highlights des Spiels +++

Die Nordiren gingen hingegen mit breiter Brust ins Spiel. Sie gewannen ihre ersten vier Spiele und führten vor Anpfiff die Tabelle in Gruppe C an.

Nordirland - Deutschland: So lief das Spiel

In der ersten Hälfte hatte das deutsche Team massive Probleme. Die Nordiren kämpften beherzt um jeden Ball und hatten durch Conor Washington zwei Mega-Chancen zur Führung. Der Stürmer scheiterte jedoch erst an Manuel Neuer und dann an seinen eigenen Nerven.

Im zweiten Durchgang fand die DFB-Elf dann besser in die Partie. Marcel Halstenberg brachte die deutsche Mannschaft kurz nach Wiederanpfiff mit einem kraftvollen Schuss in den Winkel in Führung. In der Folge ließ die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw beste Chancen liegen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden, was sich beinahe gerächt hätte. Denn in der Schlussphase drängten die Nordiren auf den Ausgleich. In der Nachspielzeit machte Serge Gnabry mit dem 2:0 den Deckel drauf. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN