Nationalmannschaft: Darum spielte Kapitän Hummels mit drei Löchern im Schuh

Drei Löcher: Mats Hummels hat momentan ein kleines Schuh-Problem.
Drei Löcher: Mats Hummels hat momentan ein kleines Schuh-Problem.
Foto: imago/Bernd König
  • Erstmals führte Mats Hummels die Nationalmannschaft als Kapitän aufs Feld
  • Aber nicht nur deshalb wird er den Abend Erinnerung behalten

London. So ganz viele Menschen wird es nicht geben, die das Länderspiel zwischen England und Deutschland in bleibender Erinnerung behalten werden. Dazu geriet die freundschaftliche Begegnung der beiden großen und in gegenseitiger Rivalität verbundenden Fußball-Nationen beim 0:0 etwas sehr unaufregend. Aber für Mats Hummels war dieser Abend im Wembley-Stadion von London dann doch etwas Besonderes. Und das gleich aus unterschiedlichen Gründen.

Der Profi des FC Bayern München wurde von Bundestrainer Joachim Löw als zentrales Glied einer Dreierkette aufgestellt - und trug erstmals bei der Nationalmannschaft die Kapitänsbinde am Arm. "Das war definitiv ein schöner Moment, die Mannschaft in Wembley gegen England aufs Feld zu führen. Das kann ich nicht anders sagen", meinte der Verteidiger, der erneut eine überragende Partie ablieferte und an diesem gegen Ende des Spiels doch eher tristen Treiben seine spezielle Freude hatte.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Nationalmannschaft: Kapitän Hummels bester deutsche Spieler beim Spiel gegen England

Nullnummer im Klassiker gegen England: Sané vergibt beste Chance für DFB-Team

-------------------------------------

„Das macht tatsächlich Spaß, wenn die Bälle in den Strafraum fliegen und irgendwie immer auf meinem Kopf landen. Ich bin froh, dass es seit Wochen und Monaten so gut läuft bei mir."

Doch der Weltmeister hat auch ein kurioses Problem, das sich in London noch einmal verschärfte. Seine beiden großen Zehen sind derzeit blau angelaufen, in seine Schuhe hat er deshalb schon vor längerer Zeit an den entsprechenden Stellen zwei Löcher geschnitten, um den Druck von den verletzten Stellen zu nehmen. Auf dem Rasen in Wembley war er dann zu sehen, wie er vor dem Anpfiff mit einer Schere ein drittes Loch in seine Arbeitsgeräte schnitt. Rechter Schuh, an der Seite.

Warum er das tat? „Ich habe mir am Freitagmorgen den Fuß angehauen. Jetzt habe ich drei Löcher im Schuh. Unglaublich, was ich da im Moment mache." Seiner Leistung tut das aber offensichtlich keinen Abbruch.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel