Düsseldorf

Rheinderby: MSV muss bei Fortuna auf Tashchy verzichten

Borys Tashchyverletzte sich im Spiel gegen Kiel.
Borys Tashchyverletzte sich im Spiel gegen Kiel.
Foto: firo
  • Ein Punkt reicht Fortuna Düsseldorf, um gegen den MSV Duisburg die Tabellenführung zu verteidigen
  • Doch Trainer Funkel warnt seine Spieler

Düsseldorf. Ohne Torjäger Borys Tashchy muss der MSV Duisburg im Rheinderby der 2. Fußball-Bundesliga beim Tabellenzweiten Fortuna Düsseldorf am Montagabend (20.30 Uhr/Sky) auskommen. Der 24-jährige Ukrainer absolvierte zwar am Sonntag noch einen Härtetest.

Doch der Bänderteilabriss im rechten Knöchel plus Kapselverletzung aus dem Heimspiel gegen Holstein Kiel (1:3) vor neun Tagen lassen keinen Start in der Arena zu. MSV-Trainer Ilia Gruev wird deshalb im Angriff den 31-jährigen Nigerianer Kingsley Onuegbu beginnen lassen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Fortuna Düsseldorf gegen MSV Duisburg: Polizei vor dem Risiko-Derby in Alarmbereitschaft

MSV-Trainer Ilia Gruev trifft auf seinen Entdecker

Was Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel dem MSV Duisburg zu verdanken hat

-------------------------------------

In der Duisburger Startelf stehen mit Innenverteidiger Dustin Bomheuer, Außenverteidiger Tugrul Erat sowie Offensivspieler Moritz Stoppelkamp gleich drei ehemalige Düsseldorfer.

Bodezek fehlt Fortuna

Bei den Fortunen muss Cheftrainer Friedhelm Funkel kurzfristig auf Adam Bodzek verzichten. Der ehemalige Duisburger, der im Januar 2011 zur Fortuna gewechselt war, hat sich eine Magen-Darm-Verstimmung eingefangen. Für Bodzek wird die Mönchengladbacher Leihgabe Florian Neuhaus im Mittelfeld starten. Der 20-jährige ehemalige Münchner Löwe hat bereits drei jeweils entscheidende Treffer aus den Heimspielen gegen Braunschweig (2:2), Kaiserslautern (2:0) und Union Berlin (3:2) auf seinem Konto.

Zweite Fortuna-Umstellung: Für den Japaner Takashi Usami, der zuletzt das 2:0 im Auswärtsspiel beim FC St. Pauli erzielt hatte, wird der Belgier Benito Raman beginnen.

Lovren mit grippalem Infekt

Die Düsseldorfer müssen indes Dinamo-Zagreb-Leihgabe Davor Lovren, der am Dienstag seinen 19. Geburtstag feiert, ersetzen. Der Außenangreifer muss wegen eines grippalen Infekts kürzertreten.

“Wir wollen mit einem weiteren Sieg die Euphorie in der Stadt erhöhen”, erklärte Defensivspieler Adam Bodzek im Vorfeld des Derbys. Der erkrankte Deutsch-Pole spielte bis Ende 2010 sieben Saisons für den MSV, bevor er sich dann im Januar 2011 der Fortuna anschloss und anderthalb Jahre später den Bundesliga-Aufstieg feierte.

Die Düsseldorfer sind in Heimspielen seit sechs Partien ungeschlagen. 19 Punkte in acht Pflichtspielen sind für die Fortuna eine neue Bestmarke, die mit einem Erfolg über die Zebras weiter ausgebaut werden soll. Die einzige Niederlage kassierte das Team von Trainer Friedhelm Funkel ausgerechnet beim Tabellenletzten Greuther Fürth mit 1:3.

Hier geht's zum Ticker:

Fortuna - MSV

EURE FAVORITEN