MSV und Schalke spenden 100.000 Euro

Rund 60.000 Euro hatten die Eintrittsgelder beim Loveparade-Benefizspiel zwischen dem MSV Duisburg und Schalke 04 erbracht. Die Klubs stockten diese Summe anschließend zu einem sechsstelligen Betrag auf.

Duisburg.. 100.000 Euro spenden der MSV Duisburg und der FC Schalke 04 für die Opfer der Loveparade. Diese Summe vereinbarten beide Vereine nach dem Benefizspiel, bei dem 9.027 Zuschauer einen 2:1-Sieg des Fußball-Zweitligisten gegen die Königsblauen sahen. Rund 60.000 Euro hatten die Eintrittsgelder der Partie erbracht. Die Klubs stockten die Summe anschließend zu einem sechsstelligen Betrag auf.

„Wir wissen, dass wir das Leid der Betroffenen nicht mindern können“, sagte MSV-Geschäftsführer Roland Kentsch, „aber wir wollten in erster Linie unseren Respekt vor den Opfern und ihren Angehörigen zeigen und mit unseren Möglichkeiten helfen. Unser Dank geht an alle Zuschauer und an den Verein Schalke 04.

Die Summe wird auf das Konto des Caritasverbandes Essen überwiesen und kommt über die Caritas den Betroffenen zu Gute.

Wer weiterhin Spenden leisten will, kann dies über folgende Bankverbindung tun:

Konto: 14 400

Bankleitzahl: 360 602 95

Bankinstitut: Bank im Bistum Essen

Stichwort: Loveparade-Opfer

 
 

EURE FAVORITEN