MSV-Sportdirektor Grlic verspricht Engin-Verbleib

Ahmet Engin (rechts) jubelt über seinen Treffer zum 1:0. Stanislav Iljutcenko kommt dazu.
Ahmet Engin (rechts) jubelt über seinen Treffer zum 1:0. Stanislav Iljutcenko kommt dazu.
Foto: RS
  • Der MSV Duisburg gewann mit 1:0 beim SC Paderborn, Engin erzielte den MSV-Treffer
  • Engin will beim MSV bleiben

Paderborn. Nun klappt es also auch mit dem Toreschießen - was Ahmet Engin sich kurz vor Weihnachten noch mit einem Lächeln auf den Lippen vom Christkind wünschte, sollte bereits im ersten Pflichtspiel des noch jungen Jahres Realität werden.

Der MSV Duisburg gewann mit 1:0 beim SC Paderborn, Engin erzielte den MSV-Treffer. "Ich freue mich natürlich darüber, dass ich das Tor machen konnte. Viel wichtiger waren aber die drei Punkte und dass wir die Tabellenspitze verteidigt haben," erklärte der 20-jährige Flügelflitzer.

Engin der Spieler der Stunde

In der Tat ist Engin der Spieler der Stunde bei den Zebras - der Durchstarter und große Gewinner der vergangenen Partien. Bereits vor dem Jahreswechsel vertraute Ilia Gruev seinem Jungspund zum Ende der Hinrunde immer mehr - im Spiel beim SC Paderborn bestritt das Eigengewächs nun bereits das vierte Ligaspiel in Folge.

"Er macht es mit seiner Unbekümmertheit richtig gut", lobt sein Coach und fügt an: "Er entwickelt sich kontinuierlich weiter und man sieht, dass er auch torgefährlich ist. Außerdem hat er schon vier Tore vorbereitet. Seine Einsätze sind die logische Konsequenz aus seiner harten Arbeit."

Lob vom Trainer

Ein dickes Lob vom Trainer, ein Tor zum Rückrundenauftakt und auf dem Sprung zum absoluten Shooting Star - was will man mehr? Logisch, dass der MSV den Vertrag mit Engin schnellstmöglich verlängern will.

Der gebürtige Moerserer will sich indes zwar darüber nicht den Kopf zerbrechen - "ich beschäftige mich nicht damit, das machen mein Berater und Ivica Grlic" - hat aber eine ganz klare Meinung zu dieser Thematik: "Ich will hier beim MSV bleiben!"

Der MSV hat wohl eine Option

Der Vertag des 20-Jährigen läuft offiziell jedoch am Ende dieser Spielzeit aus. Da der MSV aber wohl eine Option zur automatischen Verlängerung hält, nimmt der Sportdirektor die Besorgnis: "Ahmet wird in der kommenden Saison definitiv in Duisburg spielen", verspricht Grlic.

Mehr zum MSV Duisburg:

„Der Sieg war für Micha“ - MSV-Trainer Gruev war nach dem Erfolg in Paderborn zu Tränen gerührt

Sie bewarfen sich mit Glasflaschen! MSV- und Magdeburg-Hooligans verabredeten sich zur Massenschlägerei

 
 

EURE FAVORITEN