MSV-Kapitän Baljak fällt beim DFB-Pokalfinale aus

Muss lange pausieren: MSV-Kapitän Srdjan Baljak. (Foto: Stephan Eickershoff / WAZ FotoPool)
Muss lange pausieren: MSV-Kapitän Srdjan Baljak. (Foto: Stephan Eickershoff / WAZ FotoPool)
Neue Hiobsbotschaft aus dem Zebra-Lager: Stürmer Srdjan Baljak verletzte sich bei der 1:3-Niederlage des MSV Duisburg in Cottbus am linken Knie. Die Saison ist für den 32-Jährigen beendet.

Cottbus.. Dem MSV Duisburg gehen vor dem DFB-Pokalfinale gegen Schalke am 21. Mai die Spieler aus. Besonders bitter: Bei der 1:3-Niederlage der Zebras in Cottbus verdrehte sich Kapitän Srdjan Baljak beim Zweikampf mit Energie-Verteidiger Daniel Ziebig das linke Knie. Der MSV-Stürmer musste anschließend ausgewechselt werden. Für Baljak, dessen Knie auch lange Zeit nach dem Abpfiff noch stark geschwollen war, ist die Spielzeit beendet.

Obwohl ein Diagnose noch aussteht, schließt MSV-Trainer Milan Sasic einen raschen Heilungsverlauf beim 32-Jährigen aus. "Er wird uns in dieser Saison nicht mehr helfen können", sagte der Kroate, "Baki fällt mehrere Monate aus." Auf die Frage, wie viel Verletzungspech der MSV noch ertragen könne, antwortete Sasic: "Ich bin froh, dass wir das Pech nicht schon im Dezember oder Januar hatten. So konnten wir genügend Punkte sammeln, um in der zweiten Liga zu bleiben."

Neben Baljak, der in dieser Spielzeit schon mit einer Wadenverletzung pausieren musste, fehlen den Duisburgern bis zum Saisonende auch BVB-Leihgabe Julian Koch und Stürmer Stefan Maierhofer. Youngster Koch, der sich in der Partie bei Rot-Weiß Oberhausen (0:0) einen Außenbandriss und Kreuzbandanriss zugezogen hatte, wurde bereits am Knie operiert. Maierhofer hatte im Spiel bei Greuther Fürth (1:2) einen Mittelfußbruch erlitten. Der österreichische Nationalstürmer hofft allerdings noch auf einen Einsatz in Berlin.

Beim Spiel in Cottbus fehlten zudem Bruno Soares, den eine Bänderverletzung plagt, und Jürgen Säumel, bei dem eine "Beckenverschiebung" diagnostiziert wurde.

 
 

EURE FAVORITEN