Duisburg

MSV Duisburg: Zweite Garde enttäuscht - nur 1:1 bei einem Oberligisten

Simon Brandstetter (rechts), der sich hier gegen den Hiesfelder Kevin-Dean Krystofiak durchsetzt, brachte den MSV im Testspiel in Führung.
Simon Brandstetter (rechts), der sich hier gegen den Hiesfelder Kevin-Dean Krystofiak durchsetzt, brachte den MSV im Testspiel in Führung.

Duisburg.  Das war dürftig: Fußball-Zweitligist MSV Duisburg kam am Dienstag im Testspiel beim Oberligisten TV Jahn Hiesfeld nicht über ein 1:1 (1:1)-Remis hinaus. Nur Simon Brandstetter traf gegen den Fünftligisten ins Schwarze.

Wenige Stunden nach der 1:3-Derby-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf in der 2. Liga schickte MSV-Trainer Ilia Gruev in Hiesfeld die Spieler aufs Feld, die am Vorabend gar nicht oder nur kurz zum Einsatz gekommen waren. „Es war gut, dass jeder Spielpraxis erhalten hat“, gab sich der Trainer nach dem Spiel diplomatisch. Immerhin standen am Dienstag Spieler auf dem Feld, die Ansprüche erheben, im Meisterschaftsbetrieb eine Rolle zu spielen.

MSV-Saisondebüt für Bröker

Sein Saisondebüt gab Thomas Bröker, der in der ersten Halbzeit als zweite Spitze neben Simon Brandstetter zum Einsatz kam. Bröker, der beim MSV keine Perspektive mehr hat, hatte zuvor noch kein Testspiel in dieser Saison bestritten. Nach dem Wechsel räumte er seinen Platz für Baris Özbek. Der Deutsch-Türke, den der MSV ebenfalls gerne an einen anderen Klub vermitteln würde, spielte im zentralen Mittelfeld.

Simon Brandstetter brachte den MSV in der achten Minute vor 450 Zuschauern mit 1:0 in Führung. Kevin Menke glich in der 34. Minute für die Gastgeber aus.

MSV: Davari – Klotz, Bajic, Blomeyer, Poggenberg (82. Krüger) – Wiegel, Daschner, Corboz, Engin – Brandstetter, Bröker (46. Özbek).

EURE FAVORITEN