Duisburg

MSV Duisburg feiert 2:0-Sieg über den FC St. Pauli

Moritz Stoppelkamp (rechts) jubelt mit Dustin Bomheuer.
Moritz Stoppelkamp (rechts) jubelt mit Dustin Bomheuer.
Foto: dpa

Duisburg. Der MSV Duisburg hat die Saison in der 2. Fußball-Bundesliga in der oberen Tabellenhälfte beendet. Die Mannschaft von Trainer Ilia Gruev gewann am letzten Spieltag mit 2:0 (1:0) gegen den FC St. Pauli. Das Ergebnis hatte allerdings keine großen Auswirkungen mehr - die Gäste hatten den Klassenerhalt bereits vor Wochenfrist perfekt gemacht.

Moritz Stoppelkamp (45.+2.) erzielte vor 25.324 Zuschauern die Führung nach einem Eckball per Kopf. In der Nachspielzeit traf Christian Gartner (90.+5.). Ansonsten hatten Torraumszenen im Spiel Seltenheitswert.

Die sportlich bedeutungslose Partie hatte von Beginn an Testspiel-Charakter. Beide Seiten waren zwar bemüht, konnten aber kaum spielerische Akzente setzen. Es passte zur Begegnung, dass der Führungstreffer für den MSV nach einer Standardsituation fiel.

MSV stieß auf wenig Gegenwehr

Auch nach dem Seitenwechsel taten die Kontrahenten einander kaum weh, auf harte Zweikämpfe wurde gänzlich verzichtet. Duisburg verwaltete die Führung und stieß auf wenig Gegenwehr. (sid)

MSV Duisburg - FC St. Pauli 2:0

Tore: 1:0 Stoppelkamp (45.+2), 2:0 Gartner (90.+5)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen