MSV-Aufsichtsrat will neuen Vorstand installieren

Dirk Retzlaff
Steht als Vorstandsvorsitzender des MSV Duisburg vor dem Aus: Dieter Steffen.
Steht als Vorstandsvorsitzender des MSV Duisburg vor dem Aus: Dieter Steffen.
Foto: imago
Die Zeit von Dieter Steffen als Vorstandsvorsitzender des MSV Duisburg ist wohl abgelaufen. Entgegen seiner Ankündigung ließ Steffen die Frist zur Benennung eines neuen Vorstandskandidaten verstreichen. Der Aufsichtsrat will den Nachfolger wählen, der am 6. Dezember sein Amt antreten soll.

Duisburg. Die Tage von Dieter Steffen als Vorstandsvorsitzender des MSV Duisburg dürften nun endgültig gezählt sein. Entgegen seiner Ankündigung von Freitagnachmittag ließ Steffen die Frist zur Benennung eines neuen Vorstandskandidaten verstreichen. Der Aufsichtsrat des MSV reagierte am Samstag und kündigte nach seiner Sitzung an, nun einen neuen Vorstand zu installieren. Die nächste ordentliche Sitzung des Kontrollgremiums ist für den 6. Dezember geplant – dann soll der Nachfolger von Dieter Steffen sein Amt antreten.

Steffen erklärte: "Der Aufsichtsrat hat mir am Donnerstag in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt, dass er eine weitere Zusammenarbeit mit dem Vorstand nicht für möglich hält. Der Vorstand wird keinen neuen Kandidaten benennen, da der Aufsichtsrat jeden Vorschlag ignorieren oder ablehnen wird." Steffen ergänzte: "Aus Respekt dem Kandidaten gegenüber wird der Vorstand von einem neuen Vorschlag absehen."

Steffen will sein Vorgehen erläutern

Mit Ablauf der Frist hat der Aufsichtsrat nun die Handhabe, den noch amtierenden Vorstandsvorsitzenden abzubestellen und einen neuen Vereinschef zu wählen. Dieter Steffen will mit dem noch verbliebenen Vorstandsmitglied Stephan Bock am Montag vor die Presse treten und sein Vorgehen erläutern. Vor knapp drei Wochen war eine Wahl von Stadtwerke-Vorstand Edmund Baer gescheitert.

„Es laufen im Hintergrund bereits viele Gespräche. Wir hoffen, ein gutes Vorstandsteam zu finden“, so Aufsichtsratsmitglied Udo Kirmse am Samstag. Ein Engagement des Hamburger Unternehmers Jürgen Uhlemann gilt mittlerweile als unwahrscheinlich. Dieter Steffen bleibt bis zur Wahl eines neuen Vorsitzenden noch im Amt.