Mit Flekken ist der MSV Duisburg bereits Tabellenführer

Spitze in der 2.  Bundesliga: Mit acht Spielen ohne Gegentor führt Mark Flekken  die Rangliste der Liga an.
Spitze in der 2.  Bundesliga: Mit acht Spielen ohne Gegentor führt Mark Flekken die Rangliste der Liga an.
Foto: dpa

Bochum/Duisburg.  Die Weste von Mark Flekken blieb am Dienstagabend im Ruhrstadion wieder einmal weiß, ohne Flecken. Beim 2:0-Sieg des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg beim VfL Bochum blieb der Niederländer zum achten Mal in dieser Saison ohne Gegentor. Damit steht er in der Rangliste der 2. Bundesliga an der Spitze.

Im Herbst sah die Situation für den 24-Jährigen noch anders aus. Das MSV-Tor war zur Schießbude verkommen. Das 1:6 gegen den 1. FC Nürnberg ging als kurioses Schützenfest in die Saisongeschichte ein. Bei der 1:3-Niederlage in Düsseldorf im Oktober hatte Flekken sein Revier im Strafraum noch gar nicht abgesteckt, da hatten die Fortunen ihm schon zwei Tore in den ersten Minuten eingeschenkt.

Wende nach Düsseldorf-Spiel

Nach dem Spiel in Düsseldorf wendete sich das Blatt. In sieben von zehn Spielen hielt der Niederländer seinen Kasten sauber. Das liegt nicht allein am Torhüter, sondern auch an den Vorderleuten. Und am Trainer. Mark Flekken erinnert an die Länderspielpause im Oktober, als Ilia Gruev die Ausrichtung änderte. Weg vom Sturm und Drang, hin zu solider Abwehrarbeit. „Damit hat der Trainer den Nerv getroffen. Wir setzen das im Kollektiv um“, unterstreicht der frühere Fürther.

In Bochum funktionierte das Duisburger Kollektiv bestens. Flekken benötigte gar keine Bestleistung, um seinen Kasten sauber zu halten. Er musste sich kaum auszeichnen und war über weite Strecken beschäftigungslos. In zwei Situationen hatte er indes auch Glück, als Johannes Wurtz und Lukas Hinterseer aus kurzer Distanz das Ziel verfehlten. Aber Glück gehört am Ende des Tages auch zum Erfolg.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen