Duisburg

Großer Jubel in Duisburg: Der MSV krönt gegen Dynamo Dresden ein tolles Jahr

Die Duisburger freuen sich über das 1:0 von Iljutcenko.
Die Duisburger freuen sich über das 1:0 von Iljutcenko.
Foto: Getty Images

Duisburg. Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden hat seine Fans ohne ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk in die Winterpause verabschiedet. Im letzten Spiel des Jahres verloren die Sachsen beim Aufsteiger MSV Duisburg mit 0:2 (0:1) und kassierten ihre erste Niederlage nach zuletzt drei Siegen in Folge.

MSV-Stürmer Stanislaw Iljutschenko (45.) drückte unmittelbar vor Ende des ersten Durchgangs eine Hereingabe von Ahmet Engin zum Führungstreffer über die Linie. Kevin Wolze (83.) sorgte per Freistoß für den Endstand. Durch den Erfolg hat Duisburg lediglich eine der vergangenen neun Partien verloren, zog in der Tabelle an Dresden vorbei und liegt mit 26 Punkten gar in Schlagdistanz zu den Top vier.

Vor 14.792 Zuschauern hatte Dresden von Beginn an Probleme, selbst zu gefährlichen Aktionen zu kommen. Auf dem schwer in Mitleidenschaft gezogenen Rasen waren fließende Kombinationen nur schwer möglich. Die Gastgeber setzten daher auf überfallartiges Konterspiel und kreierten bereits vor dem Führungstreffer gute Chancen. Kingsley Onuegbu (9.) und Engin (20.) vergaben jedoch, einen Kopfball von Dustin Bomheuer (35.) klärte Dynamo-Keeper Marvin Schwäbe nur unter größter Anstrengung zur Ecke. (sid)

 

EURE FAVORITEN