Duisburg

Für MSV-Torwart Flekken ist Fürth ein besonderes Spiel

Torwart Mark Flekken vom MSV Duisburg
Torwart Mark Flekken vom MSV Duisburg
Foto: Ina Fassbender / dpa
Mark Flekken trifft mit dem MSV Duisburg auf seinen Ex-Klub Greuther Fürth. Für den Klub geht es darum, den Abstand zu vergrößern.

Duisburg. Kurz nach der für ihn doppelt schmerzhaften Niederlage stimmte Mark Flekken wieder positive Töne an. „Das war nicht unser bestes Spiel. Am Wochenende werden wir aber wieder versuchen, die drei Punkte zu holen“, postete der Torwart des MSV Duisburg auf der Foto-Plattform Instagram.

Gegen den Pfosten geprallt

Vorausgegangen war ein peinliches 0:4 (0:3) bei Jahn Regensburg. In dieser Partie musste Flekken mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden – er war bei einer Rettungstat gegen den Pfosten geprallt. Der 24-Jährige hatte aber Glück im Unglück. Die Duisburger teilten mit, dass Flekken nicht länger ausfällt. Somit kann er am Samstag im Tor stehen, wenn die Spielvereinigung Greuther Fürth in die Duisburger Arena kommt (13 Uhr/Sky).

Für die Franken gab Flekken im April 2015 sein Zweitliga-Debüt. 2016 verließ er Fürth in Richtung Duisburg. Nicht nur aufgrund dieser Konstellation ist die Partie für ihn eine besondere. Der MSV steht wieder unter Druck – der Vorsprung auf Relegationsplatz 16 beträgt nur noch zwei Punkte. Ein Erfolg gegen die auswärts sieglosen Fürther würde die Lage beruhigen.

 

EURE FAVORITEN