Flamur Kastrati verstärkt den MSV Duisburg

Der MSV Duisburg verstärkt sich zur kommenden Saison mit dem norwegischen Angreifer Flamur Kastrati von Twente Enschede. Der Stürmer, der zuletzt für den Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück spielte, kommt ablösefrei an die Wedau.

Duisburg.. Der MSV Duisburg präsentiert den nächsten Neuzugang. Nach Zvonko Pamic, Florian Fromlowitz, Jürgen Gjasula, Emil Jula, Valeri Domovchyski, Jiayi Shao, Daniel Brosinski, Kevin Wolze, Sergej Karimov, Daniel Beichler und Vasileios Pliatsikas ist Kastrati der zwölfte Neuzugang bei den Zebras. Der 19-jährige Angreifer unterschreibt einen Kontrakt für die kommenden drei Spielzeiten und wechselt ablösefrei an die Wedau.

„Ich bin sehr zufrieden, dass wir es geschafft haben, einen so jungen talentierten Spieler zu verpflichten“, freut sich Milan Sasic über den Neuzugang, der auch bei Rapid Wien und Energie Cottbus im Gespräch war.

„Ich habe nur Positives über den MSV gehört und denke, dass dieser Schritt für meine persönliche Entwicklung auch der richtige ist", wird Kastrati, der zuletzt für den Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück spielte, auf der Vereins-Homepage der Duisburger zitiert. "Aber in erster Linie will ich den Zebras helfen, ihre Ziele zu erreichen“, sagte Kastrati, der bereits am Freitag im Trainingslager in Südtirol erwartet wird.

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen