Duisburg

Die Angst! Aus diesem Grund war Schnellhardt bei der MSV-Feier auf Mallorca nicht dabei

Fabian Schnellhardt (rechts) feierte am Samstag mit der Mannschaft in der Arena. Auf die Partysause auf Mallorca verzichtete er.
Fabian Schnellhardt (rechts) feierte am Samstag mit der Mannschaft in der Arena. Auf die Partysause auf Mallorca verzichtete er.
Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.  Die Aufstiegsmannschaft des MSV Duisburg präsentiert sich seit Dienstagnachmittag auf dem Trainingsplatz in den Augen von Coach Ilia Gruev „in guter Verfassung, professionell und fokussiert.“

Kein Mallorca-Kater, keine müden Beine. Mittelfeldspieler Fabian Schnellhardt lief gar nicht erst Gefahr, auf der Ferieninsel Kräfte zu lassen. Er war nicht dabei. „Ich habe extreme Flugangst. Freiwillig setze ich mich in kein Flugzeug“, erzählt der Spielmacher des Fußball-Drittligisten.

Das trifft übrigens auch auf Stürmer Simon Brandstetter zu. Für Flüge ins Trainingslager reicht es aber immerhin noch. „Mit einer Tablette vom Doktor“, sagt Schnellhardt und Ilia Gruev ergänzt: „Ich hatte im Januar den härtesten Job. Ich habe mich bei den Flügen um ihn gekümmert.“

Schnellhardt hat den nächsten Schritt im Blick

Auf dem Platz zählte Schnellhardt in dieser Saison zu den Überfliegern. Die entsprechende Bestätigung erhielt er nun von den Fans, die ihn im Internet beim DFB zum „Spieler der Saison“ wählten. „Das macht mich ein Stück weit stolz. Ich weiß, dass ich das unseren vielen Fans zu verdanken habe“, sagt der Mittelfeldspieler, der im Sommer nach Ablauf seiner Leihe bei Holstein Kiel zum MSV zurückkehrte und schnell Leistungsträger wurde.

Nun will sich der 23-Jährige künftig in der 2. Bundesliga etablieren. „Den wichtigsten Schritt hat er in dieser Saison gemacht. Aber er hat immer noch Entwicklungspotenzial. Hinzu kommt, dass er bodenständig ist“, traut Ilia Gruev dem Mittelfeldspieler den nächsten Schritt zu.

Spaß und Seriosität

Auch wenn Schnellhardts Scorer-Bilanz mit drei Treffern und vier Vorlagen für einen zentralen Mittelfeldmann eher durchschnittlich ist, hebt Gruev den Wert des Spielers hervor: „Er ist einer der besten Balleroberer der Liga. Es macht Spaß, zu sehen, wie er spielt.“

Für die letzten beiden Aufgaben in der Saison – am Samstag das letzte Punktspiel gegen den FSV Zwickau und am Donnerstag das FVN-Pokalfinale bei Rot-Weiß Essen – will Ilia Gruev „eine Mischung aus Spaß und Seriosität“ erzielen.

Dazu will Fabian Schnellhardt seinen Beitrag leisten: „Wir wollen auch dieses Spiel gewinnen und mit unseren Fans die Meisterschaft feiern.“ Wenn das gelingt, wird der DFB nach dem Spiel die Meister-Trophäe überreichen. Fabian Schnellhardt hat seine Ehrung bereits sicher: Seine Auszeichnung ist ebenfalls nach dem Spiel geplant. Der MSV freut sich über einen würdigen Rahmen: Rund 27 000 Zuschauer werden kommen.

Mehr zum MSV:

So feiert der MSV den Aufstieg in die zweite Liga und du kannst mitfeiern

Fifa 18, keine WDR-Konferenz: 12 Hammer-Gründe, warum MSV-Fans sich auf die neue Saison freuen dürfen!

Tobz rappt für den MSV Duisburg - jetzt erscheint sein Aufstiegssong

Dietz hofft beim MSV Duisburg auf Typen, die etwas bewegen

EURE FAVORITEN