Der MSV Duisburg sucht noch einen Sponsor für das Trikot

Die Zebras – vorne Kapitän Kevin Wolze –  trugen in der abgelaufenen Saison das Logo des Wettanbieters XTip auf eder Brust.
Die Zebras – vorne Kapitän Kevin Wolze – trugen in der abgelaufenen Saison das Logo des Wettanbieters XTip auf eder Brust.
Foto: Lars Heidrich

Duisburg..  Die Zweitliga-Fußballer des MSV Duisburg haben ihren Urlaub fast hinter sich. In dieser Woche kommen sie erstmals in Meiderich zusammen, am Sonntag steigt auf der Vereinsanlage an der Westender Straße im Rahmen des Familientages der Trainingsauftakt. Geschäftsführer Peter Mohnhaupt kann hingegen an Urlaub vorerst noch nicht denken. „Es gibt noch genug zu tun“, sagt der Funktionär. Auf der Agenda steht dabei auch die Suche nach einem Trikotsponsor für die neue Saison. Wie Peter Mohnhaupt gegenüber der Redaktion verdeutlicht, verhandelt er derzeit in mehrere Richtungen.

Fototermin am 6. Juli

Es gehört mittlerweile zu den Ritualen einer Sommerpause, dass sich die Suche nach einem Werbeträger für die Brust hinzieht. Vor einem Jahr präsentierte der MSV den Wettanbieter XTip kurz vor dem Saisonstart im Rahmen des Traditionsturniers. Früh genug für den ersten Spieltag, allerdings zu spät für den offiziellen Fototermin. In diesem Jahr präsentieren sich die Zebras am Freitag, 6. Juli, zum Fotoshooting. Im Idealfall soll dann bereits der Sponsor auf den Trikots zu sehen sein.

Der neue Sponsor kann auch der alte sein. Mit XTip handelte der MSV vor einem Jahr eine Verlängerungsoption aus, derzeit laufen Gespräche, wie Mohnhaupt erklärt. Parallel ist der MSV aber auch in anderen Richtungen unterwegs. „Wir sind als Verein sehr ordentlich aufgestellt“, weiß Mohnhaupt. Der Klassenerhalt in der vergangenen Saison und weitere Schritte auf dem Weg der finanziellen Konsolidierung sind gute Argumente am Verhandlungstisch. Mit dem Stand des Dauerkartenvorverkaufs – am Wochenende waren rund 2500 Saisontickets verkauft – sehen sich die Meidericher auf Kurs.

Der Vertrag mit XTiP läuft noch bis Ende des Monats. Somit wird der MSV sein erstes Testspiel am Mittwoch, 27. Juni, beim Hülser SV, und das Duisburg-Spiel gegen die Stadtauswahl am Samstag, 30. Juni, in Hamborn in den gewohnten Trikots bestreiten. Danach soll es bis zur Vertragsunterzeichnung mit einem Geldgeber wieder ein Trikot für den Übergang geben.

„Brust raus für Duisburg“

Im vergangenen Jahr spielten die Zebras mit dem Schriftzug „Brust raus für Duisburg“ – viele Fans hätten sich dieses Trikot gerne gekauft, es kam jedoch nicht in den Handel. Eine Neuauflage dieses Provisoriums soll es in diesem Jahr nicht geben. „Uns wird wieder aber etwas einfallen“, sagt Peter Mohnhaupt.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen