Amerikaner übernehmen fünf Prozent der Anteile des MSV Duisburg

Capelli-Firmengründer George Altirs (rechts) und Kay Mourheg, Europa-Chef des neuen MSV-Partners, beim 3:1 des MSV im Aufstiegs-"Endspiel" gegen Holstein Kiel in der Schauinsland-Reisen-Arena.
Capelli-Firmengründer George Altirs (rechts) und Kay Mourheg, Europa-Chef des neuen MSV-Partners, beim 3:1 des MSV im Aufstiegs-"Endspiel" gegen Holstein Kiel in der Schauinsland-Reisen-Arena.
Foto: NRZ
Die Zusammenarbeit des Zweitligisten MSV Duisburg mit der Capelli-Gruppe aus New York ist langfristig angelegt. Der erste Vertrag läuft bis 2022.

Duisburg.. n der Duisburger Arena weht von nun an – symbolisch – die amerikanische Flagge. Der MSV Duisburg gab am Donnerstag bekannt, einen neuen strategischen Partner – so heißt es in der Pressemitteilung des Fußball-Zweitligisten – gefunden zu haben. Die New Yorker Capelli-Gruppe steigt beim MSV ein und übernimmt 5,1 Prozent der Anteile an der KGaA. Für weitere fünf Prozent gibt es eine Option. Am Freitag wird der Klub den neuen Partner im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell präsentieren.

Europa-Zentrale der Amerikaner liegt in Ratingen

Seit fast einem Jahr verhandelte der MSV mit den Amerikanern, die ihre Europa-Zentrale in Ratingen betreiben. Das Foto, das der MSV am Donnerstag publizierte, zeigt Firmengründer George Altirs und Europa-Chef Kay Mourheg auf der Tribüne der Duisburger Arena beim „Aufstiegsspiel“ gegen Holstein Kiel. Bereits seit Saisonbeginn haben die neuen MSV-Partner in der Arena eine Loge.

Die Zusammenarbeit ist nach MSV-Angaben langfristig angelegt und zunächst bis 2022 befristet. Der MSV widersprach am Donnerstag einem Medienbericht, wonach Capelli in den nächsten sechs Jahren zehn Millionen Euro bei den Zebras investiert.Wie viel frisches Geld der MSV tatsächlich erhält, wird nicht benannt. Allerdings tragen die Amerikaner die kompletten Baukosten des neuen Gebäudes im Nachwuchsleistungszentrum an der Westender Straße.

Mit dem Erwerb der Anteile an der KGaA – MSV-Präsident Ingo Wald: „Das ist ein gutes Signal nach außen“ – steigt das Unternehmen, das 1990 in der Textilbranche startete, beim MSV auch in das operative Geschäft ein. Europachef Kay Mourheg soll im kommenden Jahr einen Platz in den Gremien des MSV erhalten. Dies dürfte ein Platz im Aufsichtsrat der KGaA, dem dann sieben Mitglieder angehören werden, sein. Dies ist das einzige Gremium, das nicht die Mitglieder per Wahlen besetzen. Ab 2017 wird die Capelli-Gruppe den MSV mit ihrer Ausrüster-Firma auch einkleiden. Der Vertrag mit Uhlsport läuft dann aus und wird nicht verlängert.

Capelli-Boss Altirs: "Der MSV ist eine starke Marke mit vielen Emotionen"

In den USA gehört Capelli das Profi-Fußball-Team Wilmington Hammerheads FC, das in der United Soccer League, der dritthöchsten amerikanischen Profi-Liga, spielt. Mit dem Engagement beim MSV setzen die Amerikaner erstmals im deutschen Profi-Fußball einen Fuß in die Türe. „Wir haben als Familienunternehmen in Deutschland einen Partner gesucht, der so tickt wie wir. Der MSV ist eine starke Marke mit vielen Emotionen, die perfekt zu uns passt“, so Capelli-Boss George Altirs.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen