Mesut Özil: Weltmeister vor Aus – großer Wirbel um Arsenal-Star!

Mesut Özil steckt in der wohl schwierigsten Phase seiner Karriere.
Mesut Özil steckt in der wohl schwierigsten Phase seiner Karriere.
Foto: imago images/Sportimage

Großer Wirbel um Mesut Özil!

Der Weltmeister von 2014 steht beim FC Arsenal offenbar vor dem Aus. Wie die „Daily Mail“ berichtet, sollen die „Gunners“ großes Interesse daran haben, Mesut Özil im Sommer zu verkaufen.

Mesut Özil vor Aus

Neben Özil wollen die Londoner demnach auch Pierre-Emerick Aubameyang und Alexandre Lacazette loswerden. Arsenal-Coach Mikel Arteta plant nach der aktuellen Horror-Saison einen großen Umbruch.

Nach 25 Spielen liegt Arsenal mit 31 Punkten auf dem 10. Platz. Der einstige Topklub kommt aus dem grauen Niemandsland der Tabelle einfach nicht raus. Arsenal bewegt sich nicht von der Stelle. Zuletzt gab es vier Unentschieden in Folge.

Nach drei Jahren in der Europa League droht Arsenal in dieser Saison den Europapokal komplett zu verpassen. Daher wollen die Vereinsverantwortlichen im Sommer einen großen Neuanfang wagen.

Arsenal will den Neustart

Mesut Özil soll eines der Opfer dieses Neuanfangs werden. In dieser Saison brachte es Özil bisher auf gerade mal 15 Einsätze. Seine traurige Bilanz: kein Tor, nur eine Vorlage.

Was einen Özil-Verkauf so schwierig macht: Der frühere Nationalspieler ist mit einem Gehalt von rund 20 Millionen Euro pro Jahr der Topverdiener bei Arsenal. Welcher Verein würde ihm aktuell auch nur ansatzweise ein solches Gehalt zahlen?

Sein Vertrag auf Arsenal läuft noch bis 2021. Experten vermuten, dass Özil seinen hochdotierten Vertrag bei den „Gunners“ lieber aussitzt, anstatt den Verein zu wechseln.

-----------------

Sport-Top-News:

-----------------

Özil nach Washington?

Zuletzt berichtete die „Washington Post“, dass die Berater von Mesut Özil sich bereits mit Vertretern von DC United trafen. Demnach ginge es in den Verhandlungen um einen Wechsel im Januar 2021.

Es ist nicht der erste Verein aus der amerikanischen MLS, mit dem Özil in Verbindung gebracht wurde. Vor Wochen kursierten auch Gerüchte, wonach Inter Miami am 31-Jährigen interessiert sei. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN