Mesut Özil im Leistungs-Tief: Ex-Mitspieler glaubt den Grund zu kennen – „Abseits des Feldes hat sich viel verändert“

Dieser Anblick ist lange her: Mesut Özil im Arsenal-Trikot.
Dieser Anblick ist lange her: Mesut Özil im Arsenal-Trikot.
Foto: imago images/PA Images

Sportlich geht für Mesut Özil beim FC Arsenal gar nichts mehr. Der Weltmeister von 2014 sitzt in seinem letzten Vertragsjahr nur noch auf der Tribüne.

Das Ende seines Weges beim FC Arsenal hatte sich bereits abgezeichnet. Die Frage bleibt: Wie kam es dazu? Per Mertesacker glaubt einen Grund für die Misere des Mesut Özil zu kennen.

Mesut Özil: Mertesacker vermutet andere Prioritäten

Einst war er der gefeierte Star in London. 2013 kam Özil für 47 Millionen Euro von Real Madrid auf die Insel. Er war absoluter Stammspieler, konnte mit Arsenal zwar keine Meisterschaft aber immerhin vier Mal den Pokal gewinnen.

Doch davon ist nichts mehr übrig. Zu teuer sein Gehalt, zu schlecht seine Leistungen auf dem Feld, so der Vorwurf an den einstigen Nationalspieler. Unter Mikel Arteta, der den Posten des Trainers im vergangenen Dezember übernahm, durfte er zunächst noch oft ran. Doch spätestens nach der Corona-Pause war alles dahin.

Seitdem hat Özil kein Spiel mehr bestritten. Warum läuft es beim 31-Jährigen nicht mehr? Per Mertesacker vermutet: „Abseits des Feldes hat sich viel verändert. Er hat geheiratet, hat eine Familie. Vielleicht haben sich die Schwerpunkte verändert“, dieser nun im Podcast „Kick&Rush“.

+++ Mesut Özil: Nächster bitterer Tiefschlag beim FC Arsenal +++

Mertesacker kennt Özil wie kaum jemand anderes. Von 2008 bis 2010 liefen beide gemeinsam für Bremen auf, 2013 wurden sie in London wiedervereint. Dazwischen trafen sie sich häufig bei der Nationalmannschaft und wurden zusammen Weltmeister.

Keine Lust mehr auf Fußball?

Dass Özil die Lust auf das Fußballspielen vergangen sein könnte, glaubt Mertesacker nicht. „Er ist weiter eine Frohnatur und freut sich, Fußball zu spielen“, meint der TV-Experte. Auch an Özils Einstellung im Training zweifelt er nicht. „Er arbeitet hart und trainiert mit“, so Mertesacker.

--------------

Weitere Fußball-News:

Sky-Hammer! Frank Buschmann spielt mit Abschiedsgedanken

Deutschland – Schweiz: Irres Spiel mit irren Patzern – aber wieder kein Sieg

FC Bayern München: Wegen Lewandowski! Zoff-Gefahr mit dem polnischen Verband?

---------------

Dennoch macht sich Özil bei Arsenal London scheinbar keine Freunde mehr. Ein Wechsel im Sommer scheiterte wegen fehlender Interessenten. Jetzt kam heraus, dass dem gebürtigen Gelsenkirchener ein weiterer Bonus von ca. neun Millionen Euro zusteht, dafür, dass er im Verein bleibt.

+++ Mesut Özil erobert mit DIESER herzzerreißenden Aktion die Herzen der Fans zurück +++

Für den durch die Corona-Pandemie schwer angeschlagenen Verein, der sogar schon einige Mitarbeiter entließ, ein weiterer finanzieller Schlag. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN