Anzeige

Mesut Özil zurück in die Nationalmannschaft? Bundestrainer Joachim Löw hat eine klare Meinung

Mesut Özil erklärte nach der WM 2018 seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft.
Foto: imago
  • Ex-Schalker Mesut Özil hatte nach der WM 2018 seinen Rücktritt aus der Nationalelf erklärt
  • Dabei ließ er ein kleines Hintertürchen offen
  • Bundestrainer Joachim Löw hat die Diskussion nun beendet
Anzeige

Mesut Özils Rücktritt aus der Nationalmannschaft hat international für großes Aufsehen gesorgt. Nach der Erdogan-Affäre sah sich der Ex-Schalker einer Kampagne ausgesetzt und klagte über Rassismus in Teilen der Medienlandschaft.

Mesut Özil hatte allerdings betont, er werde nicht mehr für Deutschland spielen, „solange ich dieses Gefühl von Rassismus und Respektlosigkeit verspüre“. Seitdem wird diskutiert, ob sich der Arsenal-Star mit dieser Aussage ein Hintertürchen für eine Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft offengehalten hat.

Joachim Löw schließt Rückkehr von Mesut Özil aus

Bundestrainer Joachim Löw schließt ein Özil-Comeback jedoch kategorisch aus. „Mesut Özil hat aus meiner Sicht klar seinen Rücktritt erklärt und die Tür damit selbst zugemacht. Ein Comeback ist daher überhaupt kein Thema“, sagte Löw der Sport Bild.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Nach Özil-Rücktritt: Dieser Spieler trägt künftig die Nummer 10 in der deutschen Nationalmannschaft

Ex-Schalker Leroy Sané bei Manchester City auf die Tribüne verbannt – was ist da los?

• Top-News des Tages:

Cornflakes-Wutrede von Jan Löhmannsröbe: So genial reagieren FCK-Fans auf die DFB-Ermittlungen

Ekelhaft: Thomas Müller lüftet Geheimnis über Kot-Bestrafung

-------------------------------------

Bundestrainer zeigt sich enttäuscht von Mesut Özil

Löw ließ das mögliche Hintertürchen also krachend ins Schloss fallen. Der Bundestrainer hatte sich „enttäuscht“ über die Art und Weise von Özils Rücktritt gezeigt, über den er vom Spieler selbst nicht informiert worden war.

Zuletzt hatte Löw (58) vergeblich versucht, mit Özil (29) ins Gespräch zu kommen.

Viele von Özils Mitspielern sehen den Abschied des Regisseurs als sportlichen Verlust. Mancher würde daher eine Rückkehr begrüßen, zuletzt hatte sich etwa Stürmer Timo Werner entsprechend geäußert. (sid/ak)

Anzeige
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.