Mesut Özil kassiert mit Arsenal Auftaktpleite gegen ManCity

Foto: Getty
Das erste Pflichtspiel nach seinem Rücktritt aus dem DFB-Team verliert Mesut Özil. Das Starensemble von Manchester City ist für Arsenal zu stark.

London. Drei Wochen sind seit Mesut Özils viel diskutiertem Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft ins Land gegangen. Nun wollte der Mittelfeldspieler wieder mit sportlichen Topleistungen auf sich aufmerksam machen. Doch zum Start in die neue Premier-League-Saison kassierte Özil mit dem FC Arsenal eine Niederlage. Das Heimspiel gegen Meister Manchester City verloren die Londoner mit 0:2 (0:1.).

Es war eine Partie, bei der insgesamt acht Spieler mit Bundesliga-Erfahrung zum Einsatz kamen. Neben Özil, einst bei Schalke 04 unter Vertrag, kamen in Henrikh Mkhitaryan, Pierre-Emerick Aubameyang und Sokratis drei ehemalige Spieler von Borussia Dortmund zum Einsatz. Auch Granit Xhaka (ehemals Borussia Mönchengladbach) stand in der Startformation. Bayer Leverkusens Ex-Torwart Bernd Leno saß auf der Bank.

De Bruyne und Sané kommen von der Bank

Bei Manchester City vertraute Trainer Pep Guardiola auf DFB-Spieler Ilkay Gündogan (ehemals Borussia Dortmund). Kevin De Bruyne, früher beim VfL Wolfsburg unter Vertrag, wurde eingewechselt. Der Ex-Schalker Leroy Sané kam nur zu einem Kurzeinsatz.

Die Gäste setzten Arsenal von Beginn an unter Druck: Raheem Sterling belohnte das Engagement mit der frühen Führung (14.). Der Portugiese Bernardo Silva sorgte mit seinem Treffer in der 64. Minute für die Entscheidung.

Liverpool fegt West Ham weg

Teammanager Jürgen Klopp ist mit dem Starensemble des FC Liverpool derweil hervorragend aus den Startlöchern gekommen. Der Champions-League-Finalist setzte sich gegen West Ham United souverän mit 4:0 (2:0) durch und befeuerte damit die Träume der Fans, erstmals seit 1990 die Meisterschaft wieder an die Anfield Road zu zu holen.

Der ägyptische Superstar Mohamed Salah (19.), sein Sturmpartner Sadio Mane (45.+2, 53.) sowie Daniel Sturridge (88.) eine Minute nach seiner Einwechslung erzielten die Treffer für Liverpool. Eine starke Vorstellung bot Naby Keita, zuvor bei RB Leipzig unter Vertrag, bei seiner Pflichtspielpremiere für die Reds.

Der für 72,5 Millionen Euro neu verpflichtete brasilianische Nationaltorwart Alisson, der Loris Karius auf die Bank verdrängte, hatte kaum Gelegenheit sich auszuzeichnen. West Hams Offensive agierte harmlos. Auch der in der 67. Minute eingewechselte Ex-Dortmunder Andrey Yarmolenko konnte nichts mehr bewegen.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen