Mesut Özil: Irres Transfer-Gerücht – DIESER Trainer wollte ihn zurück in die Bundesliga holen

Irrre! Ein Trainer wollte Özil zurück in die Bundesliga holen.
Irrre! Ein Trainer wollte Özil zurück in die Bundesliga holen.
Foto: imago images / Montage: DER WESTEN

Der Knoten ist geplatzt! Mesut Özil hat am Wochenende zum ersten Mal seit Mai 2019 wieder ein Tor in der Premier League erzielt.

Doch vor allem, als es nicht so gut für Mesut Özil beim FC Arsenal lief, soll ein Trainer großes Interesse daran gehabt haben, den Weltmeister von 2014 zurück in die Bundesliga zu holen.

Mesut Özil: Dieser Trainer wollte ihn haben

Die Rede ist von Jürgen Klinsmann. Als Teil seiner Vision, aus Hertha BSC Berlin einen „Big City Club“ mit riesigen Ambitionen zu machen, soll der ehemalige Nationaltrainer unter anderem Mesut Özil auf dem Zettel mit möglichen Neuverpflichtungen gehabt haben. Das berichtet der „Kicker“.

Özil reiht sich damit in eine prominente Kandidatenliste des 55-Jährigen ein. Darauf sollen neben ihm auch Mario Götze, BVB-Winter-Neuzugang und Nationalspieler Emre Can sowie Julian Draxler von Paris Saint-Germain gestanden haben. Auch einen altgedienten DFB-Star wollte Klinsmann demnach haben: Lukas Podolski.

Richtig ernst machten die Haupstädter letztlich aber „nur“ bei Julian Draxler. Für Özil und die anderen Kandidaten gingen keine Anfragen raus.

----------

Top-News aus dem Sport:

FC Schalke 04: Überraschung am Spielfeldrand – ausgerechnet SIE könnte David Wagner bald ins Schwitzen bringen

Borussia Dortmund: Erling Haaland reagiert sauer auf schweren Vorwurf – „Lächerlich“

Formel 1: Irres Gerücht um Sebastian Vettel! Jetzt ist klar, der Ex-Weltmeister wird...

----------

Dabei war die sensationelle Bundesliga-Rückkehr von Özil, der beim FC Schalke 04 sein Profi-Debüt gab und später auch für Werder Bremen spielte, bis vor Kurzem nicht völlig ausgeschlossen. Wie die „Daily Mail“ berichtete, sollen die „Gunners“ zuletzt großes Interesse daran gehabt haben, Özil im Sommer zu verkaufen.

Wie es jetzt, da der Mittelfeld-Star sich aus der wohl tiefsten Krise seiner Karriere selbst zu befreien scheint, weitergeht, ist noch unklar. Zur Hertha wird es wohl nicht gehen. Selbst, wenn Özil sich für einen Abgang bei Arsenal entscheidet: Seinen größten Fürsprecher hat er bei den Berlinern nach Klinsmanns überraschendem Rücktritt verloren.

 
 

EURE FAVORITEN