Mesut Özil: Star-Moderator mit üblem Angriff – „Ich wünschte, du würdest gehen!“

Mesut Özil ist auf Twitter attackiert worden.
Mesut Özil ist auf Twitter attackiert worden.
Foto: imago images/ZUMA Press

Auf dem Platz kann Mesut Özil zurzeit nicht für Schlagzeilen sorgen, er wurde nämlich aus dem Kader des FC Arsenal gestrichen.

Dafür hat Mesut Özil genug Zeit, um in den Sozialen Medien aktiv zu sein. Dort musste der Weltmeister sich nun einem üblen Angriff eines Star-Moderators widersetzen.

Mesut Özil: Üble Attacke von Piers Morgan

Was war passiert? Mesut Özil postete auf Twitter zum Start des Spiels gegen Leeds United eine Anfeuerung an seine Teamkameraden. „Let’s goooooo…“, schrieb er.

Darauf antwortete der britische Star-Moderator Piers Morgan: „Ich wünschte, du würdest (gehen, Anm. d. Red.), Mesut. Dir und Arsenal zuliebe.“ Morgan ist bekennender Arsenal-Fan.

Mesut Özil reagierte: „Piers, warst du das wirklich, oder wurdest du gehackt?“ Damit spielte Özil auf die Vorwürfe gegen Morgan an. Er wurde als Herausgeber des „Mirrors“ beschuldigt, Telefone gehackt zu haben.

Morgans nächste Reaktion ließ nicht lange auf sich warten: „Der erste Angriff, den du in dieser Saison gemacht hast – gut gemacht!“

--------------------------

Mehr News zu Mesut Özil:

Mesut Özil legt sich mit anderem Verein an – und hat durchschlagenden Erfolg

Ex-Schalke-Star Mesut Özil wird von Arsenal mit DIESEM Foto bloßgestellt

Mesut Özil schießt gegen Löw – auch ER unterstützt die Meinung

--------------------------

Morgan legt gegen Özil nach

Dann legte er nochmal richtig nach und polterte: „Ich muss sagen, Mesut Özil, ich bewundere deine Nerven dafür, dass du Arsenal-Fans veräppelst, die deinen Lohn zahlen, vorausgesetzt, du bekommst 350.000 Pfund unseres Geldes pro Woche, nur um auf deinem Ar*** zu sitzen und nichts zu tun. Versuche, so hart zu trainieren, wie du daran arbeitest, ein schlauer Sch**** zu sein. Dann könnte der Trainer dich vielleicht auswählen.“

>>> Schalke-Fan bittet um Hilfe, Trainer-Legende sagt sofort zu: „Gerne!!!“

Das ist bislang das Ende des Twitter-Beefs zwischen Mesut Özil und Piers Morgan. Der Moderator ist dafür bekannt sich öffentlich mit Stars anzulegen. Erst vor kurzem hatte er eine Twitter-Fehde mit dem Sänger James Blunt. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN