Bus von Manchester City attackiert – Horror-Video zeigt, wie schrecklich der Angriff wirklich wahr

Vor dem Spiel beim FC Liverpool wurde der Bus von Manchester City angegriffen.
Vor dem Spiel beim FC Liverpool wurde der Bus von Manchester City angegriffen.
Foto: imago/Action Plus

Liverpool. Der sensationelle Sieg des FC Liverpool im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Manchester City wird von dem schrecklichen Angriff auf den Bus der „Citizens“ überschattet.

Tausende Fans hatten die Mannschaftsbusse vor dem Anfield-Stadion empfangen. Während die Liverpooler Fans ihr eigenes Team mit Applaus und Gesängen für die Partie motivierten, bewarfen sie den City-Bus mit Flaschen, Feuerwerkskörpern und anderen Gegenständen.

Manchester City und FC Liverpool nach Bus-Attacke stinksauer

Jürgen Klopp war über den Vorfall mehr als verärgert. „Ich kann das einfach nicht verstehen“, sagte der Trainer des FC Liverpool: „Wir hatten alles versucht, um solche Situationen zu vermeiden.“

Auch Manchesters Coach Pep Guardiola war stinksauer. „Danke, dass ihr uns beschützt habt“, sagte der ehemalige Bayern-Trainern unmittelbar nach der Ankunft am Stadion ironisch in Richtung der Sicherheitskräfte. Auch nach dem Spiel fragte er: „Wozu gibt es die Polizei, wenn solche Dinge passieren können?“

------------------------------------

• Mehr Themen:

MSV Duisburg geschockt! Verein trauert nach jahrelanger Unterstützung um Katarina (✝14)

BVB-Fans müssen jetzt ganz tapfer sein: FIFA 18 stellt Team der Woche vor - dieser Anblick fällt Dortmundern besonders schwer

• Top-News des Tages:

FC Schalke 04: Max Meyer zu RB Leipzig? So reagieren die Leipziger

Das sind die größten Marktwert-Gewinner beim FC Schalke 04 und bei Borussia Dortmund

-------------------------------------

Neues Schock-Video aufgetaucht

Nun tauchte im Netz ein Video auf, dass die schrecklichen Szenen aus dem Bus heraus zeigt. Der Clip macht deutlich, welchen Spießrutenlauf der Bus auf seinen letzten Metern Richtung Stadion zurücklegen musste.

Liverpool-Fans bepöbelten die Spieler aggressiv und versuchten, dem Bus den Weg zu versperren. Die Polizei hatte ihre liebe Müh und Not, um den fanatischen Mob zurückzuhalten.

Liverpool-Fans attackieren Bus von Manchester City

Busfahrer: „Jetzt kann ich nichts mehr sehen“

Plötzlich flogen Flaschen, Bengalische Feuer und Rauchtöpfe in Richtung des Busses. Auf der Beifahrerseite ging eine Scheibe zu Bruch. Der Busfahrer erklärt hektisch: „Da ist ein Loch in der Außenverglasung. Uns hier drinnen wird nichts passieren, aber die Außenschicht ist defekt, und jetzt kann ich nichts mehr sehen.“

Von einem anderen hört man: „Die wussten doch ganz genau, dass das passieren würde.“

Und wieder eine andere Stimme sagt: „Wir brauchen einen neuen Bus für den Rückweg. Diese beschissenen Drecksäcke. Ich hoffe, die ganze Welt sieht das. Das ist die beschissenste Stadt in ganz England.“

+++ Verstörende Videos: So sah das Liverpool-Chaos aus der Perspektive des tobenden Mobs aus +++

Polizei bittet um Hilfe

Der am Spieltag verantwortliche Polizei-Einsatzleiter Paul White erklärte anschließend: „Eine Gruppe von Menschen hat ein Event zerstört, indem Flaschen, Dosen und Pyrotechnik geworfen wurden. Wir werden alles daran setzen, die Schuldigen zu ermitteln und zur Rechenschaft zu ziehen. Wir bitten alle Menschen, die Videos von den Vorfällen gemacht haben, uns diese zukommen zu lassen.“

Während des Spiels schienen die Spieler von Manchester City immer noch geschockt. Sie verloren die Partie mit 0:3. Hier alle Infos - das waren die Highlights des Spiels.

 
 

EURE FAVORITEN