Jogi Löw im Krankenhaus – so geht's dem Bundestrainer

Joachim Löw wurde in die Freiburger Uni-Klinik eingeliefert.
Joachim Löw wurde in die Freiburger Uni-Klinik eingeliefert.
Foto: imago images / Camera 4

Freiburg. Fußball-Deutschland sorgt sich um Jogi Löw.

Der Bundestrainer musste nach einem Unfall ins Krankenhaus. Wegen Durchblutungsstörungen wurde Jogi Löw in die Freiburger Uni-Klinik gebracht.

Jogi Löw im Krankenhaus

Vor mehreren Wochen hatte der 59-Jährige sich beim Fitnesstraining verletzt. Eine Hantel war dem Bundestrainer auf den Brustkorb gefallen. Weil Joachim Löw zunächst keine schlimmeren Verletzungen davontrug, nahm er den Unfall vorerst nicht besonders ernst.

Dann traten jedoch Durchblutungsstörungen auf, und Löw musste ins Krankenhaus. Wie der DFB mitteilte, befindet der Weltmeister-Coach sich auf dem Weg der Besserung. Dennoch wird Löw in den beiden anstehenden EM-Qualifikationsspielen gegen Weißrussland (8. Juni) und Estland (11. Juni) nicht an der Seitenlinie stehen. Marcus Sorg wird Löw vertreten.

Joachim Löw: "Fühle mich schon wieder ganz gut"

"Ich fühle mich schon wieder ganz gut, muss mich aber in den nächsten vier Wochen noch ein bisschen schonen", sagt Löw: "Ich bin in ständigem Austausch mit meinem Trainerteam, und wir werden auch rund um die beiden Länderspiele in engem telefonischen Kontakt bleiben."

+++ Borussia Dortmund: Ex-BVB-Stürmer Aubameyang am Boden – das hatte er sich SO nicht vorgestellt +++

Löw weiter: "Marcus Sorg, Andy Köpke und Oliver Bierhoff haben im Zusammenspiel viel Erfahrung, und gemeinsam werden wir diese kurze Pause gut überbrücken."

Teammanager Oliver Bierhoff fügte hinzu: "Das Wichtigste ist, dass Jogi in ein paar Tagen wieder topfit ist. Auch wenn man spürt, dass er am liebsten schon wieder am Trainingsplatz stehen würde, ist es sicher richtig, sich noch zu schonen. Marcus Sorg und Andy Köpke kennen die Abläufe und die Mannschaft sehr gut, sie besprechen ohnehin alles eng mit Jogi."

Die kommenden Länderspiele

Nach dem Auftaktsieg in der EM-Quali bei den Niederlanden (3:2) geht es für das DFB-Team in den beiden Spielen in Weißrussland und gegen Estland darum, die nächsten Schritte Richtung EM 2020 zu machen.

Marcus Sorg - seine Trainerkarriere

  • 1999 - 2001
    Co-Trainer Stuttgarter Kickers
  • 2001 - 2003
    Trainer Stuttgarter Kickers
  • 2004
    Trainer TSF Ditzingen
  • 2004
    Trainer Heidenheimer SB
  • 2004 - 2007
    Trainer SSV Ulm
  • 2008
    Trainer SC Freiburg U17
  • 2009 - 2011
    Trainer SC Freiburg II
  • 2011
    Trainer SC Freiburg
  • 2012 - 2013
    Trainer FC Bayern U17
  • 2013 - 2016
    Trainer Deutschland U19
  • 2016 - heute
    Co-Trainer Deutschland
 
 

EURE FAVORITEN