Joachim Löw in der Kritik: „Wenn das alles war, halte ich es aus“

Bundestrainer Joachim Löw.
Bundestrainer Joachim Löw.
Foto: Oliver Weiken / dpa

Paris. Bundestrainer Joachim Löw schläft schlecht. Das hat aber nicht mit den miesen Ergebnissen von Deutschland in der UEFA Nations League zutun, wie er auf der Pressekonferenz vor dem Spiel Frankreich gegen Deutschland (Dienstag, 20.45 Uhr) verrät.

„Ich hab ein wenig Grippe, Halsweh und Gliederschmerzen. Deshalb schlafe ich nicht so gut“, so Löw. Die Ergebnisse beeinflussen seine Nächte eigenen Aussagen zufolge nicht.

DFB-Trainer Joachim Löw: Ruhige Nächte trotz Kritik

„Ich wusste, dass es Kritik geben wird. Wenn das alles ist, halte ich es aus“, witzelt der DFB-Trainer.

Für das Spiel Frankreich gegen Deutschland kündigt Löw eine veränderte Aufstellung an. „Es wird einige personelle Veränderungen im Vergleich zum Holland-Spiel geben.“ Manuel Neuer betreffe das allerdings nicht. Die deutsche Nummer 1 wird auch am Dienstag im Tor stehen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Heuchler!“ – Tweet des DFB an Mesut Özil bringt deutsche Fußballfans mächtig auf die Palme

Duell der Tor-Bestien: Borussia Dortmunds Paco Alcacer gegen den „Hurri-Kane“ – versetzt der BVB-Star England den Nations-League-K.o.?

• Top-News des Tages:

Vertrauter besucht Michael Schumacher mehrmals im Monat und verrät: „Ich wünschte, die Situation wäre eine andere“

„Fernsehgarten“ im ZDF: Der Auftritt dieses ehemaligen „Wetten, dass...“-Moderators geht gehörig in die Hose

-------------------------------------

Manuel Neuer erkannte auch positive Dinge an den beiden späten Gegentreffern bei der Pleite in Amsterdam. „Wir wollten das Spiel drehen, wollten in Holland gewinnen und dieses 0:1 nicht verwalten, weil es sich besser verkaufen lässt als ein 0:3“, macht der 32-Jährige klar.

„Dann steht man in der Schlussphase natürlich offener, weniger kompakt. So entstehen dann die Gegentore 2 und 3.“

Nations League: Frankreich – Deutschland am Dienstag

Am Dienstag tritt Deutschland im Rückspiel der UEFA Nations League in Paris bei Weltmeister Frankreich an. Frankreich geht als deutlicher Favorit in das Rückspiel in der UEFA Nations League. Während Deutschland derzeit immer tiefer in die Krise rutscht, schwebt der Weltmeister weiter auf Wolke 7. Da verzeihen die Franzosen ihren „Bleus“ auch mal kleine Ausrutscher wie das jüngste 2:2 im Test gegen Island.

Das Nations-League-Duell der letzten beiden Weltmeister kannst du bei uns im Live-Ticker verfolgen.

 
 

EURE FAVORITEN