„Ich habe so ein geiles Leben“ – Lothar Matthäus schließt Trainer-Comeback aus

Keine Lust mehr auf einen Trainer-Job: Lothar Matthäus.
Keine Lust mehr auf einen Trainer-Job: Lothar Matthäus.
Foto: firo

München. Sein Name fällt immer wieder, wenn in der Bundesliga ein Trainer gefeuert wurde. Lothar Matthäus gilt immer wieder als möglicher Kandidat für einen Trainerposten in der Bundesliga.

Rapid Wien, Partizan Belgrad oder auch die Nationalmannschaften von Ungarn und Bulgarien – die bisherigen Stationen des Rekord-Nationalspielers können sich durchaus sehen lassen. Für die Bundesliga hatte es bislang aber nicht gereicht.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Hat sich Lothar Matthäus bei Sky verplappert? - „Wusste nicht, ob er lügen muss oder nicht die Wahrheit sagen soll“

Spektakuläres Spitzenspiel in Frankreich im Video: Platzverweis für Neymar, Traumtor von Luiz Gustavo

Raphael Guerreiro steht bei Borussia Dortmund vor einer Rückkehr in den Kader

-------------------------------------

Und dabei wird es wohl auch bleiben. Denn in einem Interview mit der „Bild“ schließt Matthäus ein Comeback als Trainer aus.

„Ich habe so ein geiles Leben, so schön, so gemütlich. Ich will mir den Stress nicht mehr antun“, sagt der Weltmeister.

Matthäus arbeitet als Sky-Experte, ist außerdem Werbe-Figur des Sportartikel-Herstellers Puma. „Vor allem habe ich Zeit für mich selbst, für die Familie, und das ist mir wichtiger als ein Trainerjob irgendwo.“ (dso)