Helene Fischer von Fußballfans ausgepfiffen - Sender regelt Ton runter

Helene Fischer gab alles und wurde trotzdem ausgepfiffen.
Helene Fischer gab alles und wurde trotzdem ausgepfiffen.
Foto: DPA

Berlin. Helene Fischer sollte in der Halbzeitpause des DFB-Pokalfinales für Stimmung sorgen. Das tat sie auch mit ihrem Gesangsauftritt. Doch bei den Fans kam der nicht besonders gut an.

Sie pfiffen Helene bei ihrem Auftritt aus. Sobald sie auf der Bühne stand, begann das Pfeiffkonzert. Und die ARD und Sky? Die reagierten prompt und regelte den Ton runter. Auf Sky schaltete der Sender sogar in die Werbung.

Helene trug das Trikot nicht

Das Trikot, das sie zuvor beim DFB auf Twitter präsentierte trug Helene gar nicht. Sie entschied sich nicht für das zweigeteilte BVB-Eintracht-Trikot sondern griff zum dunklen Top.

Trotzig bedankte sich Helene nach ihrem Auftritt mit einem: „Dankeschön, Berlin.“

Dann verschwand sie.

Weitere Nachrichten:

Berlin ist schwarz-gelb: So feiern die Dortmunder, die nicht ins Stadion gekommen sind

Polizei twittert gegen Pyrotechnik beim DFB-Pokalfinale

Suspendierung wegen Tattoo: Eintracht-Profi Varela kritisiert Trainer Kovac

 
 

EURE FAVORITEN