Yann Sommer ist ein würdiger Nachfolger für ter Stegen

Yann Sommer im Trikot des FC Basel. Bald trägt er das Gladbacher Trikot.
Yann Sommer im Trikot des FC Basel. Bald trägt er das Gladbacher Trikot.
Foto: imago
Der Torhüter des FC Basel, Yann Sommer, bringt alle Voraussetzungen für das Gladbacher Aufbauspiel mit. Außerdem wird er länderübergreifend gelobt und sogar mit Iker Casillas verglichen. Deswegen war die Ablösesumme von 6,5 Millionen Euro vergleichsweise ein Schnäppchen.

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach hat Nägel mit Köpfen gemacht und mit Torwart Yann Sommer schon zehn Spiele vor dem Ende der Saison einen würdigen Nachfolger für Marc-André ter Stegen verpflichtet. Doch kann der Schweizer wirklich das schwere Erbe des deutschen U21-Nationalkeepers und gebürtigen Mönchengladbachers antreten?

Ohne Frage. Mit Yann Sommer holt Borussias Sportdirektor einen international erfahrenen Schlussmann an den Niederrhein, der sowohl in der Nationalmannschaft der Eidgenossen, als auch in der Champions League starke Leistungen abgerufen hat. Zudem ist der 25-Jährige ähnlich veranlagt, wie der baldige Barcelona-Torhüter. Sommer ist ein guter Fußballer, beidfüßig, und prädestiniert, das Gladbacher Aufbauspiel von hinten mit einzuleiten.

Vergleich mit Iker Casillas

„Sein Spielverständnis, die Antizipation, das Verhalten auf der Linie, das Eins-gegen-Eins – alles ist überdurchschnittlich bis überragend“, lobt Sommers Landsmann und Fohlen-Legende Jörg Stiel den künftigen Keeper der Rheinländer. Nervenstärke, mental fit, großes Talent und Führungsfähigkeiten bescheinigt man Sommer länderübergreifend. Torsten Fink beispielsweise, damals Basel-Trainer, vergleicht den Schlussmann mit Spaniens Welt- und Europameister Iker Casillas. Und Stiel sieht Parallelen zwischen ter Stegen und Sommer: „Er könnte auch als Feldspieler auflaufen“ und habe außerdem das Potential, Gladbach neue Identifikationsfigur zu werden.

Aber nicht nur das spricht für den Sommer in Mönchengladbach. Mit geschätzten 6,5 Millionen Euro Ablösesumme ist der Basel-Spieler wesentlich günstiger als Freiburgs Oliver Baumann oder Ron-Robert Zieler von Hannover 96.

 
 

EURE FAVORITEN