Leipzig – Gladbach: Drama! Nkunku-Hammer zerstört alle Gladbach-Hoffnungen – HIER alle Highlights

Leipzig – Gladbach: Alassane Plea (l.) trifft zum 1:0.
Leipzig – Gladbach: Alassane Plea (l.) trifft zum 1:0.
Foto: imago images/Contrast

Leipzig. Das Topspiel des 20. Spieltags lautete am Samstagabend: Leipzig – Gladbach.

Vor dem Duell trennten Leipzig und Gladbach in der Tabelle nur zwei Zähler. Die Fohlen konnten also bei einem Auswärtssieg in Leipzig an den „Roten Bullen“ vorbeiziehen.

Leipzig – Gladbach im Live-Ticker

DER WESTEN hat die Partie Leipzig – Gladbach im Live-Ticker begleitet. Hier liest du alle Highlights!

---------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Leipzig – Gladbach 2:2 (0:2)

Tore: 0:1 Plea (24.), 0:2 Hofmann (35.), 1:2 Schick (50.), Nkunku 2:2 (89.)

---------

Startaufstellungen:

Leipzig: Gulacsi - Mukiele, Klostermann, Upamecano, Halstenberg - Adams, Laimer - Sabitzer, Nkunku - Forsberg, Werner

Gladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt - Kramer - Zakaria, Hofmann - Neuhaus - Thuram,Plea

---------

Spieldaten:

Anstoß: Samstag, 01.02.2020, 18.30 Uhr

Ort: Red Bull Arena, Leipzig

Schiedsrichter: Tobias Stieler

---------

Nach dem Spiel: Leipzig-Coach Nagelsmann wird da schon deutlicher: „Die Gelb-Rote Karte ist für mich nicht zwingend eine Gelb-Rote Karte.“

Nach dem Spiel: Auch Marco Rose bezieht bei „Sky“ Stellung. Zu seiner Gelben Karte: „Ich habe mich genau zweimal aufgeregt in dem Spiel. Und das war, als zwei Spieler von mir am Boden liegen. Und da gehe ich dann davon aus, dass das Spiel unterbrochen wird. Wie ich reagiert habe – das sieht auch jeder am Fernseher – war too much.“ Zum Platzverweis von Plea möchte er sich nicht positionieren: „Ich glaube, jeder hat seine Meinung dazu.“

Nach dem Spiel: Yann Sommer am „Sky“-Mikrofon über sein Missgeschick vor dem 1:2: „Das ist eine unglückliche Situation. Ich finde, das ist kein Fehler.“

---------

90.+5: Das war's! Leipzig erkämpft in einer irren Partie nach 0:2-Pausenrückstand doch noch ein Unentschieden. Gladbach konnte in Unterzahl lange den Ausgleich verhindern. Am Ende zerstörte Nkunku den Fohlen-Traum von einem Auswärts-Dreier, der nach einer überragenden ersten Hälfte der Gladbacher wohl nicht unverdient gewesen wäre.

90.+4: Noch eine Minute. Muss Gladbach jetzt auch noch um den Punkt bangen?

90.+1: Ist das bitter für Gladbach, die so lange alles reingeschmissen haben, um die Führung zu halten. Noch vier Minuten.

89.: TOOOOR für RB Leipzig! Wahnsinn! Nkunku haut ihn in die Maschen und zerstört alle Gladbach-Hoffnungen auf einen Auswärts-Dreier!

88.: Gelingt RB der Lucky Punch? Verdient hätten es die Leipziger, die eine starke zweite Halbzeit spielen. Jetzt gibt es den Freistoß aus zentraler Position, gut 18 Meter vor dem Tor.

85.: Sabitzer-Hammer aus der Distanz. Sommer hat ihn im Nachgreifen. Kurze Erholung, dann pariert er auch gegen Werner. Gladbach zittert.

84.: Schick rangelt im Strafraum mit Zakaria, woraufhin der Tscheche zu Boden geht. Steiler zeigt richtig an: Weiterspielen!

82.: Pfostenknaller! Olmo lässt den Gladbacher Atem stocken! Es gibt keine Entlastung mehr.

80.: Wie lange hält der Gladbacher Abwehrblock? Noch kann die Fohlen-Defensive viele Angriffe zerschlagen. Leipzig bekommt dennoch Gelgenheiten en masse.

78.: Gefährlicher Versuch aus der Distanz! Olmos Schuss ist allerdings nicht platziert genug, Sommer kommt dazwischen.

76.: Die nächste Gelbe Karte. Diesmal bekommt sie Marco Rose höchstpersönlich. Auch der Gladbacher Trainer hatte sich zu laut aufgeregt.

74.: Jetzt sieht Werner Gelb. Der Leipziger Stürmer wollte eine Ecke haben, Stieler gab Abstoß. Die Karte bekam Werner für das enttäuschte Auf-den-Boden-Werfen des Spielballs. Eine harte Linie des Schiedsrichtergespanns, die jetzt nicht mehr geändert werden kann.

72.: Die Verhältnisse in der Red Bull Arena haben sich völlig gedreht und das nicht erst seit dem Platzverweis für die Fohlen. Leipzig macht viel Tempo und spielt sehr viel besser als in der ersten Hälfte. Das wird eine lange Schlussphase für Gladbach!

70.: Nagelsmann zieht seinen dritten Wechsel: Adams geht, Neuzugang Olmo ersetzt ihn.

69.: Jetzt sieht auch Embolo Gelb, der Sabitzer weggrätscht.

67.: Fußball gespielt wird hier jetzt nur noch wenig. Die Zweikämpfe werden ruppiger, die Fouls auf beiden Seiten häufen sich und Schiedsrichter Stieler ist um Spielkontrolle bemüht.

64.: Wilde Phase jetzt in Leipzig. Deshalb noch nachgereicht zur Aufregung um Pleas Platzverweis: Die Schiedsrichter gehen in der Rückrunde härter gegen kleinere Vergehen vor. Das müsste auch Plea bekannt gewesen sein. Elvedi sah in der Situation übrigens ebenfalls Gelb.

63.: Rose reagiert auf den Platzverweis und bringt Embolo für Thuram.

61.: Hammer-Entscheidung des Schiedsrichters! Es gibt Gelb für Plea wegen Meckerns. Der kann sich allerdings nicht beruhigen – und sieht sofort Gelb-Rot!

56.: Leipzig drückt jetzt auf das Unentschieden. Die zwingenden Chancen fehlen aber bislang. Werner setzt einen überhasteten Versuch aus spitzem Winkel über das Tor.

54.: Ecke für Leipzig. Nkunku bringt den Ball hoch und weit rein. Upamecano kommt zwar frei zum Kopfball, doch bringt viel zu wenig Kraft hinter den Ball.

52.: Das Tor ist ein bitterer Schlag für die Borussia! Nichts deutete hier auf einen Leipziger Anschlusstreffer hin. Kann RB das glückliche Tor für sich nutzen und sich aufraffen?

50.: TOR für Leipzig! Was war das denn? Sommer kommt bei einem hohen Flankenball raus und hat denn Ball eigentlich sicher. Doch im Fall bleibt er an seinem eigenen Mitspieler Zakaria hängen und der Ball fliegt vor die Füße von Schick, der nur noch einschieben muss.

47.: Thuram kommt im Strafraum zu Fall. Im Zweikampf gegen Upamecano ist er aber nur gestolpert. Es geht ganz normal weiter.

46.: Weiter gehts! Leipzig wechselt doppelt: Poulsen und Schick kommen für Forsberg und Mukiele. Klar, es muss sich etwas ändern, damit RB doch noch punkten kann. Gladbach geht unverändert in die zweite Hälfte.

45.+3: Halbzeit! Der erste Durchgang geht eindeutig an die Borussia, die früh die Spielkontrolle im fremden Stadion übernommen hat und bis auf einen Versuch von Klostermann defensiv nichts zugelassen hat. Stattdessen belohnten Plea und Hofmann die spektakuläre Leistung der Gäste. Leipzig kann nach vielen Großchancen der Gladbacher froh sein, dass es hier nur 0:2 steht.

45.: Es gibt drei Minuten extra.

41.: Gladbach macht das richtig gut! Bei der Rose-Elf stimmt bislang fast alles! Pass-Spiel, Zweikampfverhalten, Umschaltspiel. Leipzig ist überrumpelt.

36.: Wieder wird es laut! Werner mit einer hochkarätigen Chance für RB Leipzig. Aber Sommer hält. Der Treffer hätte ohnehin nicht gezählt: Werner stand im Abseits.

35.: TOOOOR für Gladbach! Leipzig lädt ein: Klostermann will klären, spielt aber einen katastrophalen Fehlpass und hebt dann auch noch das Abseits auf. Hofmann erhöht auf 2:0 aus Gladbacher Sicht!

34.: Und plötzlich läuft Thuram aus der eigenen Hälfte alleine auf das Leipziger Tor zu! In allerletzter Sekunde kommt Upamecano noch dazwischen. Das hätte das 0:2 sein müssen.

32.: Was kann Leipzig den mutigen Gladbachern entgegensetzen? Bislang gelingt der Nagelsmann-Elf nicht allzu viel.

28.: Auf das Tor folgt der Schock! Gladbach muss verletzungsbedingt wechseln: Christoph Kramer wurde bei einer Rettungstat von Timo Werner am Kopf und wirkt total benommen. Das sieht gar nicht gut aus! Für ihn kommt Tobias Strobl.

24.: TOOOOOR für Gladbach! Plea bringt die Fohlen in Führung. Gladbach kann im Strafraum frei kombinieren, Leipzig ist viel zu passiv!

22.: Leipzig versucht mehr und mehr Spielkontrolle zu gewinnen. Doch auch nach 22 Minuten lässt sich feststellen: Die Oberhand haben die Gäste.

18.: Gelb für Neuhaus der mit offener Sohle gegen Mukiele in den Zweikampf geht.

16.: Hofmann wird mit einem starken Pass bedient und läuft auf das Leipziger Tor zu. Er kann sich den Ball sogar noch auf seinen starken rechten Fuß legen, zieht ihn dann aber rechts am Tor vorbei. Gute Chance!

11.: Freistoß für Leipzig aus dem linken Halbfeld. Nkunku zieht ihn weit hinein in den Strafraum, dann gibt es ein kleines Durcheinander. Klostermann hämmert einfach mal drauf, aber Sommer kann entschärfen.

10.: Die Gladbacher verstecken sich in der Anfangsphase nicht, laufen aggressiv an und lassen den „roten Bullen“ wenig Luft zum Atmen.

6.: Doppelchance für die Fohlen! Thuram kommt zum Abschluss. Gulacsi lässt den harten Schuss zunächst nach vorne abprallen, bevor auch Wendt mit einem guten Versuch aus zehn Metern am Leipziger Keeper scheitert.

4.: Beide Teams versuchen sich in den ersten Momenten des Spiels erst einmal selbst zu finden. Viele Pässe finden noch nicht den gewünschten Abnehmer.

1. Minute: Los geht's! Der Anpfiff wird begleitet von einem lautstarken Trillerpfeifen-Protest aus dem Gladbacher Gästeblock. Ein großes Banner demonstriert: „Traditionsverein seit 1900 – Keine Akzeptanz für RB“. Der Protest soll über 19 Minuten anhalten.

---------

18.15 Uhr: Stoßen die Fohlen RB vom Bundesliga-Thron oder finden die Gastgeber zurück in die Erfolgsspur? In einer Viertelstunde beginnt das Spitzenspiel des 20. Spieltags!

18.00 Uhr: Marco Rose am „Sky“-Mikrofon über die starke Offensive der Gäste: „Wir müssen sehr aufmerksam und sehr fleißig sein, brauchen vielleicht heute auch mal unseren Torhüter.“

17.46 Uhr: Marco Rose verändert sein Team im Vergleich zum Sieg gegen Mainz auf drei Positionen. Lainer ist nach seiner Sperre zurück in der Startelf, Neuhaus darf nach seinem Traumtor von Beginn an ran und Hofmann spielt für Herrmann. Vermutlich setzt der Fohlen-Coach auf die etwas defensivere Raute.

17.41 Uhr: Bei RB Leipzig sitzt Neuzugang Dani Olmo erstmal auf der Bank. Angelino steht noch nicht im Kader.

17.36 Uhr: Die Aufstellungen sind da:

  • Leipzig: Gulacsi - Mukiele, Klostermann, Upamecano, Halstenberg - Adams, Laimer - Sabitzer, Nkunku - Forsberg, Werner
  • Gladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt - Kramer - Zakaria, Hofmann - Neuhaus - Thuram,Plea

16.18 Uhr: Den größeren Druck haben heute wohl die Gastgeber. RB Leipzig steht nach der Pleite gegen Frankfurt vor dem Scheideweg. „Es ist die Frage: Wollen wir das Gipfelkreuz erreichen oder bleiben wir kurz darunter stehen und genießen die schöne Aussicht“, fragte der angefressene RB-Coach Julian Nagelsmann nach der Niederlage. Es gibt wohl leichtere Gegner als die Borussia, um zurück in die Erfolgsspur zu finden.

13.40 Uhr: Kurz vor dem Abflug nach Leipzig gab es für die Borussia aber auch noch schlechte Nachrichten. Alles dazu findest du HIER!

12.55 Uhr: Worte, die jeden Gladbach-Fan dahin schmelzen lassen: „Ich fühle mich super wohl in Gladbach. Das ist meine Komfortzone“, sagte Christoph Kramer gestern auf der SPOBIS. „Viele Psychologen sagen, man soll seine Komfortzone verlassen. Aber ich habe so viel dafür getan, die aufzubauen, deswegen sehe ich wenig Gründe sie zu verlassen. Ich habe meine fußballerische Heimat und Liebe gefunden.“

Samstag, 9.31 Uhr: Matchday! Der Tag des Topspiels ist gekommen. Für die Borussia könnte es ein ganz großer Tag werden: Spielt alles für die Fohlen, gehen sie als Spitzenreiter aus dem Spieltag heraus. Grundvoraussetzung: ein Sieg bei den „Roten Bullen“.

20.11 Uhr: Alle Informationen und Transfers zum Deadline Day findest du hier!

19.07 Uhr: Aber damit war auch genug Platz für neue Spieler: Leipzigs Königstransfer ist Dani Olmo. Der 21-jährige Angreifer kam für rund 20 Millionen Euro von Dinamo Zagreb. Zudem hat RB mit Angelino noch einen Linksverteidiger von Manchester City ausgeliehen.

19.04 Uhr: Während die Fohlen in der Winterpause lediglich Jordan Beyer per Leihe zum HSV schickten, hat sich bei RB Leipzig doch noch einiges getan. Matheus Cunha ist zu Hertha BSC gewechselt, Diego Demme verabschiedete sich in Richtung Italien und Stefan Illsanker heuerte bei Frankfurt an…

18.13 Uhr: RB Leipzig hingegen musste die erste Niederlage im neuen Jahr einstecken. Gegen Eintracht Frankfurt setzt es eine 0:2-Pleite.

18.11 Uhr: Nach der Pleite zum Auftakt auf Schalke konnte Borussia Mönchengladbach sein Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 souverän mit 3:1 gewinnen.

17.37 Uhr: Auch im Hinspiel war Leipzig das glücklichere Team. RB gewann am dritten Spieltag mit 3:1 im Borussia-Park. Mann des Spiels war damals Timo Werner. Der 23-Jährige erzielte einen Dreierpack.

17.35 Uhr: Der direkte Vergleich geht ganz klar an RB Leipzig: Bei sieben Aufeinandertreffen konnte die Borussia noch kein einziges Mal gewinnen. Fünf Mal war Leipzig erfolgreich, zwei Mal trennten sich die Teams ohne Sieger.

17.21 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum Topspiel des 20. Spieltags. In unserem Live-Ticker erfährst du alles rund um die Partie Leipzig gegen Gladbach.

 
 

EURE FAVORITEN