Veröffentlicht inGladbach

Gladbach-Profi Kramer schläft im VfL-Bochum-Trikot

Kramer_VfL_Gladbach.jpg
VFL Bochum Foto: Udo Kreikenbohm
Christoph Kramer steht langfristig bei Bayer Leverkusen unter Vertrag, spielt aber bis 2015 auf Leihbasis bei Borussia Mönchengladbach – und schläft im Trikot des VfL Bochum. Seine „geile Zeit“ an der Castroper Straße hat der zentrale Mittelfeldspieler nicht vergessen.

Essen. 

In der Jugend spielte Christoph Kramer für Bayer 04 Leverkusen. Nachdem er in der Saison 2010/11 nur in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam, wechselte der damals 20-Jährige im darauf folgenden Sommer für zwei Jahre auf Leihbasis zum VfL Bochum. Dort stieg er auf Anhieb zum Stammspieler auf. „In Bochum habe ich sehr viele Menschen liebgewonnen“, blickt Kramer im Interview mit der Westdeutschen Zeitung auf seine Zeit an der Castroper Straße zurück. „Wenn ich daran zurückdenke, gibt mir das ganz viel Kraft. Das war einfach eine geile Zeit.“

Dennoch suchte er 2013 eine neue Herausforderung. Erneut wurde der 22-Jährige für zwei Jahre verliehen – zum ambitionierten Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Auch am Niederrhein schlug Kramer auf Anhieb ein, ist heute fester Bestandteil der Elf von Fohlen-Coach Lucien Favre. „Stand heute habe ich alles richtig gemacht. Das Jahr 2013 ist sportlich gesehen das beste mit den schönsten Momenten gewesen. So kann es weitergehen.“

„Wenn ich Zeit finde, stehe ich im Bochumer Fan-Block“

Weitergehen muss die Karriere des ehemaligen U20-Nationalspielers trotz Vertrags bis 2017 nicht zwingend in Leverkusen. Der Gedanke, zur Werkself zurückzukehren ist für Kramer in weiter Ferne. „Darüber können wir in einem Jahr mal reden. Ich muss nicht 2015 nach Leverkusen wechseln, um glücklich zu sein“, erklärt Kramer. „Bei aller Liebe nicht. Warten wir ab, ob ich überhaupt zurückkehre.“