Borussia-Torwart ter Stegen will mit Gladbach nach Europa

1. FC Nürnberg - Borussia Mönchengladbach
1. FC Nürnberg - Borussia Mönchengladbach
Borussia Mönchengladbachs Schlussmann Marc-André ter Stegen hielt seine Mannschaft in Nürnberg in der ersten Halbzeit mit seinen Paraden im Spiel. Sein Verein ist auf dem Weg nach Europa. Ein Kurz-Interview

Nürnberg.. Marc-André ter Stegen kratzt das Leder von der Linie. Er ballt die Faust, umklammert das Spielgerät und freut sich wie ein kleiner Junge über seine Rettungstat. Er pusht sich und seine Mitspieler mit dieser Aktion. Ter Stegen und das Aluminium rettet Borussia Mönchengladbach in der ersten Halbzeit die Führung und damit auch letztlich den Sieg. Die Rheinländer rücken nach Patzern der Konkurrenz auf Platz vier vor.

Herr ter Stegen, das waren drei Big Points für Gladbach im Kampf um Europa.

Marc-André ter Stegen: Für uns ist wichtig, was wir machen. Wir haben drei Punkte geholt, die sehr wichtig und hart erkämpft waren. Ich bin froh, dass die Situation ist, wie sie ist.

Allerdings war die Partie in Nürnberg lange offen - zu lange?

Ter Stegen: Gerade in der zweiten Halbzeit hatten wir relativ große Chancen. Vielleicht müssen wir in der einen oder anderen Situation das Tor machen. Aber auf der anderen Seite stand auch ein Torwart, der sehr gut gehalten hat. Aber die drei Punkte gehen für uns in Ordnung.

Sie haben in der 35. Minute wie ein kleiner Junge über eine Parade gejubelt.

Ter Stegen: Das war eine wichtige Situation. Wir führen zu dem Zeitpunkt mit 1:0 und dann haben wir so eine Chance gegen uns. Ich halte den Ball knapp vor der Linie, das ist für mich gut, für die Mannschaft gut und lässt uns beruhigt weiter spielen.

Club-Stürmer Josip Drimic war allerdings immer ein Gefahrenherd.

Ter Stegen: Das ist seine Stärke. Wir wussten vorher, dass er sehr unangenehm zu bespielen ist. Er hat nicht umsonst so viele Tore in dieser Saison geschossen.

Die Gladbach-Fans feiern schon den Einzug in den Europapokal.

Ter Stegen: Ich möchte, dass Borussia in der kommenden Saison international spielt. Ich hoffe nicht, dass wir uns das noch nehmen lassen. Ich freue mich über die momentane Situation, aber es ist kein Grund, sich auszuruhen. Wir werden weiter versuchen, unsere Partien zu gewinnen, um nächstes Jahr hoffentlich europäisch zu spielen.

 
 

EURE FAVORITEN