Borussia Mönchengladbach: Fans irritiert – Matthias Ginter ist...

Matthias Ginter reitet mit Borussia Mönchengladbach auf der Erfolgswelle.
Matthias Ginter reitet mit Borussia Mönchengladbach auf der Erfolgswelle.
Foto: imago images/Camera 4

Matthias Ginter spielt mit Borussia Mönchengladbach eine bärenstarke Saison. Der 25-Jährige gehört beim Tabellenzweiten der Fußball-Bundesliga zum unumstrittenen Stammpersonal, hat nur drei Partien verpasst und großen Anteil am Erfolg der Fohlen.

Gemeinsam mit seinen Kollegen bildete er in der Hinrunde die beste Defensive der Liga (18 Gegentore bedeuten für Borussia Mönchengladbach in dieser Kategorie den geteilten Spitzenplatz mit dem VfL Wolfsburg) und war gewissermaßen das Herzstück ebendieser. Doch nicht nur deshalb hat Ginter momentan allen Grund zum Feiern.

Erst vor wenigen Tagen wurde sein Hackentreffer im EM-Qualifikationsspiel gegen Weißrussland – übrigens sein erster im DFB-Dress, den er ausgerechnet in seinem Wohnzimmer, dem Borussia-Park, erzielte – zum Nationalmannschafts-Tor des Jahres 2019 gewählt.

Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach ist Nationalspieler des Jahres

Und offenbar haben sich die Fans gedacht, dass Ginter sich nicht erst wieder am 19. Januar anlässlich seines Geburtstags ein Gläschen Champagner genehmigen sollte. Denn beim Voting zum Nationalspieler des Jahres 2019, das vom Fan Club Nationalmannschaft durchgeführt wurde, erhielt der Weltmeister von 2014 stolze 37 Prozent (10.099) der insgesamt 27.328 abgegebenen Stimmen und sicherte sich damit auch diesen Titel.

---------------

BMG-Top-News:

Borussia Mönchengladbach: Embolo richtet Kampfansage an Schalke - „Keine Freundschaft“

Borussia Mönchengladbach: Holt Max Eberl DIESEN Premier-League-Star?

Borussia Mönchengladbach: DIESE Klausel beinhaltet der Elvedi-Vertrag

---------------

Damit verwies der Gladbacher den Bayern-Star Serge Gnabry (28,3 Prozent, 7734 Stimmen) auf Platz zwei, gefolgt von Joshua Kimmich (8,4 Prozent, 2307 Stimmen).

Matthias Ginter ist Nationalspieler des Jahres: Fans irritiert

Bei den DFB-Fans stieß das größtenteils auf völliges Unverständnis. „Gnabry spielt in der chinesischen Nationalmannschaft, oder?“, fragte etwa ein Twitter-User. Ein anderer schlug in dieselbe Kerbe: „Was zur Hölle? Ohne Gnabry hätten wir dieses Jahr gefühlt kein Spiel gewonnen.“

Tatsächlich war dieses Ergebnis zumindest auf den ersten Blick etwas verwunderlich, unverdient aber keineswegs. Ein Follower des DFB-Teams brachte es unter dem Beitrag treffend auf den Punkt: „Ist eine Fan-Abstimmung, da haben die Gladbacher wohl einfach fleißiger gevotet…“.

Kleiner Tipp für die Bayern-Fans: beim nächsten Mal einfach einfach öfter in die Tasten hauen!

 
 

EURE FAVORITEN