Borussia Mönchengladbach: Denis Zakaria bleibt – unter einer Bedingung

Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach ist einer der begehrtesten Spieler der Bundesliga.
Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach ist einer der begehrtesten Spieler der Bundesliga.
Foto: imago images / Revierfoto

Mönchengladbach. Denis Zakaria ist einer der meist umworbenen Spieler von Borussia Mönchengladbach. Zuletzt schien ein Abgang im Sommer fast sicher, doch nun gibt es berechtigte Hoffnung auf einen Verbleib des Mittelfeldspielers.

Die Ausgangslage ist klar: Zakarias Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2022. Borussia Mönchengladbach würde also auch im Falle eines Transfers im Sommer 2021 noch eine Ablösesumme für den 23-Jährigen aufrufen können.

Borussia Mönchengladbach winkt hohe Ablöse für Zakaria

Zwar würde die kurze Dauer des Vertrages den Preis dann etwas drücken, trotzdem winkt dann wohl auch immer noch die höchste Ablöse der Vereinsgeschichte – bisher stammt diese aus dem Wechsel von Granit Xhaka zum FC Arsenal. Und genau diese 45 Millionen Euro ist Zakaria heute laut „transfermarkt.de“ wert.

Aber auch wenn die kolportierten 80 Millionen Euro (mehr dazu hier) schön für die Kasse wären: Am liebsten würden die Fohlen den Schweizer gerne behalten. „Kein Trainer möchte seine besten Spieler abgeben“, erklärte Cheftrainer Marco Rose in diesem Zuge.

Bleibt Zakaria bei Champions-League-Qualifikation?

Und vielleicht muss er das auch gar nicht. Denn die Borussia ist in den vergangenen Jahren zu einem Klub geworden, der so talentierten Spielern sportlich durchaus eine Perspektive bieten kann. Erst kürzlich erklärte Eberl zudem, dass man inzwischen aus rein strategischen Gründen über solche Dinge entscheiden könne und nicht mehr nur rein den finanziellen Aspekt betrachten müsse.

---------------

BMG-Top-News:

Borussia Mönchengladbach: Neuhaus erzielt Traumtor – Unglaublich, was der Fohlen-Star verrät

Borussia Mönchengladbach: Star-Verträge laufen aus – Eberl: „Es geht immer um...“

Borussia Mönchengladbach: Nach Schiri-Zoff – DAS fordert Marco Rose

Borussia Mönchengladbach: Ausgerechnet dieser Fohlen-Star schockt Fans mit gewagtem Outfit – „Griff ins Klo!“

---------------

Im Fall Zakaria gebe es berechtigte Hoffnung auf einen Verbleib bis mindestens 2021 – unter der Bedingung, dass sich die Borussia für die Königsklasse qualifiziert. „Ich denke, wenn wir Champions League spielen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Denis im nächsten Jahr noch bei uns sein wird“, sagte Sportdirektor Max Eberl in einer Talkrunde des „Express“. Und das, obwohl er zuletzt schon fleißig auf der Suche nach einem Nachfolger gewesen war (mehr dazu hier).

Wäre die Saison jetzt vorbei, hätte die Elf vom Niederrhein die Champions League auf Platz drei stehend erreicht. Noch sind allerdings 15 Partien zu gehen. Ein Sieg im Topspiel am Samstag (18.30 Uhr) bei Tabellenführer RB Leipzig wäre ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. (sts)

 
 

EURE FAVORITEN