Borussia Mönchengladbach am Deadline Day: DAS kann am Freitag noch bei Gladbach passieren

Max Eberl ist seit 2008 Sportdirektor bei Borussia Mönchengladbach.
Max Eberl ist seit 2008 Sportdirektor bei Borussia Mönchengladbach.
Foto: imago images / Revierfoto

Mönchengladbach. Die Winter-Transferperiode neigt sich dem Ende. Kurz vor Schluss überschlagen sich häufig noch die Ereignisse, Überraschungen sind nicht ausgeschlossen. Auch bei Borussia Mönchengladbach? Wir schauen auf mögliche Last-Minute-Aktivitäten des Tabellendritten der Bundesliga.

Doch zunächst einmal ein Blick in die jüngere Vergangenheit. Borussia Mönchengladbach verzeichnet in diesem Winter drei Abgänge. Julio Villalba wechselte zum SCR Altach und auch Andreas Poulsen zog es nach Österreich: zu Austria Wien. Jordan Beyer schloss sich dem Hamburger SV an.

Alle drei sind allerdings nur bis Saisonende verliehen, Kaufoptionen wurden nicht vereinbart. Man setzt am Niederrhein also auch weiterhin auf diese drei Talente.

Borussia Mönchengladbach: Weitere Abgänge unwahrscheinlich

Weitere „Verluste“ wird es wohl nicht mehr geben – obwohl allen voran Mittelfeldmotor Denis Zakaria auf der Einkaufliste einiger europäischer Topklubs steht.

Zwar laufen im Sommer die Verträge von Oscar Wendt, Raffael, Fabian Johnson, Max Grün, Tobias Strobl und Torben Müsel aus, doch aufgrund der vergleichsweise geringen Marktwerte all dieser Akteure kann Sportdirektor Max Eberl in Ruhe darüber nachdenken, ob eine Zusammenarbeit über die aktuelle Spielzeit hinaus Sinn macht oder nicht.

---------------

+++ Deadline-Day! Alle Last-Minute-Transfers der Bundesligisten HIER im Live-Ticker! +++

---------------

Verpflichtet Borussia Mönchengladbach im Winter noch einen Spieler?

Und wie sieht es mit Neuzugängen aus? Gerade in der Verteidigung sah es zuletzt mau aus, was der Leihe von Jordan Beyer einen faden Beigeschmack gab. Mit Ausnahme von Tony Jantschke und Ramy Bensebaini stehen nun aber alle Defensivspezialisten wieder zur Verfügung. Und weil auch Fabian Johnson hinten links spielen könnte, besteht kein Handlungsbedarf.

---------------

BMG-Top-News:

Borussia Mönchengladbach: Neuhaus erzielt Traumtor – Unglaublich, was der Fohlen-Star verrät

Borussia Mönchengladbach: Star-Verträge laufen aus – Eberl: „Es geht immer um...“

Borussia Mönchengladbach: Nach Schiri-Zoff – DAS fordert Marco Rose

Borussia Mönchengladbach zieht Bierpreise im Stadion an: Fans sauer – „Ernsthaft?“

---------------

Den sah Eberl allerdings im Hinblick auf einen möglichen Zakaria-Abgang im Sommer im defensiven Mittelfeld und fasste Youssouf Fofana von Racing Straßburg ins Auge. Seit Mittwoch steht dieser jedoch bei der AS Monaco unter Vertrag.

Gerüchten zufolge sollen die Fohlen auch an Jayden Braaf und Hans Vanaken interessiert sein. Ersterer ist aber ein Perspektivspieler und könnte auch im Sommer noch kommen, bei Vanaken hat sich keine Dringlichkeit ergeben, weil im Offensivbereich fast schon ein Überangebot herrscht und der FC Schalke 04 noch nicht ernst macht (wir berichteten vom Tauziehen um den 27-Jährigen).

Eberl: „Hausaufgaben im Sommer gemacht“

Dazu passt Eberls Aussage bei einer Talkrunde des „Express“, in deren Rahmen er erklärte, dass kein Spieler mehr verpflichtet werde. „Wir haben im Sommer unsere Hausaufgaben gemacht“, sagte er und stichelte damit auch gegen die direkte Konkurrenz. Gladbach ist das einzige Team aus der Spitzengruppe, das sich nach der Hinrunde nicht verstärkt hat.

Ob das ein Fehler war oder nicht, werden die kommenden Wochen und Monate zeigen. Am Samstag (18.30 Uhr) steht das Topspiel bei RB Leipzig an, ehe die Derbys gegen den 1. FC Köln und bei Fortuna Düsseldorf steigen. (sts)

 
 

EURE FAVORITEN