André Hahn startet bei Borussia Mönchengladbach durch

Daumen hoch: André Hahn ist gut drauf.
Daumen hoch: André Hahn ist gut drauf.
Foto: imago
Mit seinem 1:0 gegen Sarajevo öffnete André Hahn die Tür nach Europa für Borussia Mönchengladbachs. Der Neuzugang vom FC Augsburg wird zum Volltreffer für Gladbach. Im Bundesliga-Spiel beim SC Freiburg Sonntag will der 24-Jährige nachlegen.

Mönchengladbach. Das erste Tor in einem Spiel ist meist das wichtigste. Das interessantestes aus taktischem Gesichtspunkten ist es allemal. Auch wenn es nicht immer der entscheidende Treffer ist, so bestimmt doch das erste Tor weitestgehend die Ausrichtung der Partie. Es ist ein Druckmittel und ein Dosenöffner.

André Hahn ist Borussia Mönchengladbachs personifizierter Dosenöffner. Der Neuzugang vom FC Augsburg erzielte in vier Pflichtspielen für seinen neuen Verein jeweils das 1:0: Im DFB-Pokal beim FC Homburg, in Sarajevo bei der Qualifikation zur Europa League und beim Rückspiel gegen die Bosnier am Donnerstagabend. "Er macht wieder das 1:0", lobte Gladbachs Trainer Lucien Favre nach dem 7:0-Torfestival gegen Sarajevo. "Das war wichtig für uns", so der Coach.

Europa League statt Tiefkühlpizza

20 Minuten machte der Gegner Druck, dann kam Hahn und zog ihnen den Zahn. Binnen 14 Minuten stand es 3:0 für die Borussia, auch weil Sarajevo gezwungen war, Räume freizugeben. "Es war wie im Rausch", so sich Hahn. Sein Team habe es gut verstanden, den Platz effektiv zu nutzen. Dass Hahn wieder den Grundstein legte, spielte der 24-Jährige runter. "Ich freue mich, dass ich der Dosenöffner für die Mannschaft bin", er sei ja nach Gladbach gekommen, um Tore zu erzielen.

Der Offensivspieler, der vor der Weltmeisterschaft in Brasilien schon bei der Nationalmannschaft reinschnuppern durfte, hat sich im neuen Klub schnell gefunden und den "Ur-Borussen" Patrick Herrmann auf die Bank verbannt. "Ich habe einen ganz guten Start gehabt, sagte Hahn am Donnerstag nach dem Einzug den Europapokal. Aber alles würde noch nicht klappen. "Der Trainer nimmt mich immer zur Seite und redet viel mit mir", erzählt der schnelle Flugelspieler. Er wusste vor dem Wechsel an den Niederrhein, dass es ein anderes Spiel werde, "aber ich bin bereit, hart an mir zu arbeiten." International zu spielen sei nicht selbstverständlich, wenn man einen Blick auf seine. Werdegang werfen würde. Vor vier Jahren lebte er noch von monatlich 200 Euro und Tiefkühlpizza. Jetzt ist die Bundesliga sein tägliches Brot. Und die Europa League.

Dosenöffner-Assistent in Freiburg

Schaut man in seiner Vita auf Spiele in Freiburg, so fällt auf, dass er dort nur als Dosenöffner-Assistent in Erscheinung getreten ist. Mit dem FCA gewann er noch im Februar beim Sportclub. Seine Vorlage für Tobias Werner war der Startschuss zu einer Torreichen Partie, in der Hahn mit seinem Treffer zum 4:2 den Schlusspunkt setzte.

Die erfolgreiche Qualifikation zur Europa League und die Lose Villareal FC, Apollon Limassol und FC Zürich sollen der Borussia Schwung für die Aufgabe im Breisgau bringen. Wer dort das wichtige 1:0 schießt, ist Hahn egal. „Hauptsache, wir nehmen die drei Punkte mit.“

 
 

EURE FAVORITEN