Fünfmal S04 - So treffsicher waren die Stars der Westklubs

DerWesten
Benedikt Höwedes (r.) bedankt sich bei Dortmunds Mario Götze für dessen Vorarbeit zum Treffer des Schalkers zum 1:3 gegen Argentinien.
Benedikt Höwedes (r.) bedankt sich bei Dortmunds Mario Götze für dessen Vorarbeit zum Treffer des Schalkers zum 1:3 gegen Argentinien.
Foto: imago
Benedikt Höwedes war im Freundschaftsspiel der DFB-Elf gegen Argentinien nicht der einzige Akteur des FC Schalke 04, der sich am Mittwochabend bei internationalen Tests in die Torschützenliste eintrug. Neben dem Kapitän der Königsblauen trafen vier weitere Königsblaue für ihre Nationalmannschaft. Leer aus gingen dagegen die Auswahlspieler in Reihen des Deutschen Meisters Borussia Dortmund.

Essen. Vielleicht kann sich Benedikt Höwedes im Nachhinein ja doch noch freuen. Zumindest ein bisschen. Das Spiel der DFB-Auswahl gegen Argentinien ging zwar verloren. Doch was bleibt, ist der erste Länderspieltreffer des Schalker Kapitäns. In seinem neunten A-Länderspiel köpfte Höwedes nach Flanke von Dortmunds Mario Götze in der 81. Spielminute zum 1:3 aus deutscher Sicht ein.

Beim Spiel der Schweiz gegen Kroatien, das die Eidgenossen mit 4:2 für sich entschieden, setzte sich Tranquillo Barnetta erfolgreich in Szene. Der Neu-Schalker staubte zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung für sein Team ab, nachdem Bayern Münchens Xerdhan Shaqiri im ersten Versuch nur den Pfosten getroffen hatte. Mario Gavranovic, ehemals in Diensten von Königsblau und mittlerweile beim FC Zürich untergekommen, traf gegen Kroatien gleich doppelt. Der Schweizer Granit Xhaka schürte derweil die Vorfreude der Gladbach-Fans auf seine Person weiter - mit seinem Treffer zum 1:0.

Dass der "Hunter" Klaas-Jan Huntelaar für die Niederlande traf, konnte die 2:4-Niederlage der Elftal gegen Belgien auch nicht abwenden. Der Bundesliga-Torschützenkönig der vergangenen Spielzeit traf nach 55 Spielminuten zur 2:1-Führung für die Niederlande, ehe Belgien das Spiel drehte.

Auch ein weiterer Schalker Stürmer zeigte sich treffsicher: Der Finne Teemu Pukki erzielte gegen Nordirland den Ausgleich zum 2:2 - nach nur 24 Minuten. Die Partie endete 3:3. Nur Ciprian Marica ging leer aus. Der Rumäne in Diensten des S04 blieb bei der 3:4-Niederlage seiner Elf gegen die Auswahl Sloweniens ohne Treffer, dafür traf der Bochumer Zlatko Dedic auf der Gegenseite gleich zweifach.

Dass Benedikt Höwedes auf Schalke nicht der einzige Defensivspezialist mit Offensivqualitäten ist, stellte Kyriakos Papadopoulos einmal mehr unter Beweis. Beim 3:2-Erfolg seiner Griechen gegen Norwegen erhöhte der 20-Jährige in Minute elf auf 2:0 für die Hellenen.

Für die andere Borussia, die aus Dortmund, liefen die Test-Länderspiele in puncto Torausbeute wenig erfolgreich. Die fünf BVB-Spieler Mats Hummels, Marcel Schmelzer, Marco Reus, Ilkay Gündogan und Mario Götze trafen bekanntermaßen nicht. Viellleicht ja einer der Akteure von "Polonia Dortmund"? Fehlanzeige. Robert Lewandowski, Jakub "Kuba" Blaszczykowski und Lukasz Piszczek blieben bei ihrem Auftritt gegen Estland blass. Polen verlor mit 0:1.