Marozsans Einsatz im WM-Halbfinale gegen USA offen

Die deutschen Fußballerinnen bangen vor dem WM-Halbfinale gegen die USA am kommenden Dienstag um den Einsatz von Dzsenifer Marozsan.

Montreal.. Die 23 Jahre alte Mittelfeldspielerin des 1. FFC Frankfurt zog sich im Viertelfinale gegen Frankreich am Freitagabend eine Bänderdehnung im linken Sprunggelenk zu. Das teilte der DFB in Montreal mit.

Am selben Knöchel hatte sich Marozsan schon vor dem ersten WM-Spiel im Training verletzt. Trotz ihrer Schmerzen war sie gegen Frankreich noch im Elfmeterschießen angetreten, das Deutschland mit 5:4 gewann.

Unter den erfolgreichen Strafstoßschützinnen waren auch Babett Peter und Melanie Behringer. Beide erklärten am Samstag, dass sie nach dem Sieg nur schwer in den Schlaf gefunden hätten. "Wir haben noch ein wenig in den Geburtstag von Celia gefeiert", sagte Behringer. Celia Sasic ist am Samstag 27 Jahre alt geworden, sie bekam später noch eine Torte und ein Ständchen vom gesamten DFB-Tross.

"Die Nacht war sehr kurz", gestand auch Abwehrspielerin Peter. "Es gab noch ein gemeinsames Essen, einige wurden behandelt. Man ist einfach noch sehr aufgeregt und aufgewühlt. Wir haben noch auf den Zimmern gesessen und geredet. Man kann nicht sofort schlafen."

EURE FAVORITEN