Dreiköpfige Fortuna-Delegation reist am Freitag nach Frankfurt

Während des Relegationsspiels zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC.
Während des Relegationsspiels zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC.
Foto: dapd
Am Freitag verhandelt das DFB-Sportgericht über den Protest des Bundesliga-Aufsteigers Fortuna Düsseldorf gegen das auferlegte „Geisterspiel“ am 2. September gegen Borussia Mönchengladbach. In unseren Splittern geht es außerdem um das Jahrbuch und den Fanartikel-Katalog.

Düsseldorf.. REISETRIO: Eine dreiköpfige Fortuna-Delegation wird am Freitag die Reise nach Frankfurt antreten, wo das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes über den Protest gegen das auferlegte „Geisterspiel“ am 2. September gegen Borussia Mönchengladbach verhandelt. Finanzvorstand Paul Jäger, Anwalt Horst Kletke und der bei Fortuna für die Organisation in der Arena zuständige Sven Mühlenbeck werden den Bundesliga-Rückkehrer vertreten. Macht das abgemilderte Urteil des Bundesgericht gegen Eintracht Frankfurt (31 500 statt 20 000 Karten im ersten Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen) die Rot-Weißen optimistisch? Paul Jäger: „Jedes Verfahren ist anders. Wir konzentrieren uns auf unsere Angelegenheit.“

*

KATALOG: Zum siebten Mal präsentiert die Fortuna den etwas anderen Fanartikel-Katalog. Auf 48 Seiten werden in 28 Geschichten 300 Artikel in witziger Weise präsentiert. Auch der Fortuna-Gartenzwerg ist im Angebot. Diesmal als kopfstehender Radschläger. Dazu erklären Nachwuchs-Fortunen, wie einst bei der TV-Show „Dingsbums“, Begriffe aus dem Fußball.

*

BUCH: Pünktlich zur Saisoneröffnung hat die Fortuna das offizielle Aufstiegsbuch herausgebracht. „ . . . erleben wir das Beste“ umfasst 192 Seiten und kostet, dem Gründerjahr folgend, 18,95 Euro.

*

SPRECHER: Das üppige Programm rund um das Saisoneröffnungsspiel braucht verbale Lenker. Am Arena-Mikrofon werden Andre Scheidt und Ilja Ludenberg durch den Nachmittag führen.

EURE FAVORITEN