Veröffentlicht inFussball

Felix Magath als neuer Hertha-Trainer vorgestellt – Bundesliga-Fans rasten aus: „Wie weit darf Satire gehen?“

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Bundesliga, Champions League und Europa League live im Fernsehen sehen. Dazu brauchst du mehr als nur ein Abo bei einem der vielen Anbieter in Deutschland. Wir sagen dir, wo du was sehen kannst!

Felix Magath und Hertha BSC – diese beiden Parteien hätte wohl bis zum heutigen Sonntag kein Fußballfan so schnell miteinander verknüpft. Doch unverhofft kommt bekanntlich oft. Und so übernimmt der 68-Jährige bis Saisonende den Trainerposten in Berlin.

Am Sonntagabend ließ Hertha BSC die Bombe platzen. Felix Magath wird Trainer der Berliner. Der Kult-Coach soll den Krisen-Club vor dem Abstieg bewahren.

Felix Magath zu Hertha BSC

Hertha-Sportchef Fredi Bobic: „Die Vita von Felix Magath spricht für sich. Mit ihm haben wir jemanden für uns gewinnen können, der schon vielfach bewiesen hat, dass er mit seiner immensen Erfahrung als Trainer in jeglicher sportlichen Situation mit seiner Art und seiner Ausstrahlung an den richtigen Stellschrauben drehen kann, um uns aus unserer sportlich herausfordernden Lage herauszuführen.“

Seine bislang letzte Trainerstation hatte Felix Magath in China. Bis Ende 2017 stand er bei Shandong Luneng Taishan unter Vertrag. Seitdem stand er nicht mehr an der Seitenlinie.

Felix Magath bei Hertha BSC vorgestellt

Nun soll er Hertha BSC vor dem Abstieg retten. Nach fünf Niederlagen in Serie waren die Berliner an diesem Wochenende auf den 17. Tabellenplatz abgerutscht. Die Folge: Trainer Tayfun Korkut musste gehen.

„Ich hatte sehr klare und offene Gespräche mit Fredi Bobic“, sagt Felix Magath: „Uns allen ist die aktuelle sportliche Situation bewusst und ich bin gerne bereit, Hertha BSC dabei zu helfen, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Wichtig ist jetzt die volle Fokussierung von allen auf die verbleibenden acht Spiele.“

———————————————-

Mehr Sport-News:

———————————————-

Kann Felix Magath Hertha BSC retten?

Kaum hatte Hertha BSC die Verpflichtung von Felix Magath bekanntgegeben, da rasteten die Bundesliga-Fans in den sozialen Netzwerken förmlich aus.

Manche Fans hielten die Meldung für einen verfrühten April-Scherz. Andere glaubten, dass die Spieler von Hertha BSC schon jetzt Angst vor den harten Trainingseinheiten von Felix Magath haben. Und wieder andere können sich indes vorstellen, dass die Verpflichtung der Trainer-Legende die richtige Entscheidung der Berliner war.

Wir haben einige Twitter-Reaktionen gesammelt:

  • „Magath? Ernsthaft? Wie weit darf Satire gehen?“
  • „Der war gut, Fredi! Jetzt im Ernst, wer wird’s?“
  • „Wir leben in einer Simulation. Anders kann ich mir das nicht erklären.“
  • „Ich weine! Was ein hoffnungsloser Move!“
  • „Stell dir vor, du guckst dir die verfügbaren Trainer an, und dann wählst du erst Korkut und dann Magath.“
  • „Wenn man glaubt, sie können sich nicht noch mal steigern, belehren sie uns alle eines Besseren. Alter, ich kann nicht mehr!“
  • „Das ist doch Satire!“
  • „Drastischer Preisanstieg bei Medizinbällen in Berlin.“
  • „Die ersten Spieler von Hertha BSC fangen an zu zittern. Vorbei mit dem Winter-Dauerschlaf. Quälix ist zurück!“
  • „Was die Spieler von Hertha sich wohl jetzt denken? Schnell Krankmeldung einreichen, Quälix kommt.“
  • „Ich wette, dass morgen alle Spieler krank sind.“
  • „Geil, Magath macht mir Hoffnung! Ich hoffe der nimmt sich volles Brett die Jungs ran und lässt sie schuften!“
  • „Jetzt wird mit Medizinball die Tribünen rauf und runter trainiert. Ich finde das gut.“
  • „Auch wenn sehr viele nun über Magath schimpfen und Ihre ersten negativen Tweets zwitschern. Abwarten und Tee trinken. Wer sollte es sonst machen und eines muss man Magath lassen – er hat verdammt viel Erfahrung. Eine Chance sollte er bekommen .“