FC Bayern München deutscher Meister – und ganz Fußball-Deutschland geht auf die Barrikaden

Der FC Bayern München ist deutscher Meister, und Fußball-Deutschland hat keine Lust mehr auf Bundesliga.
Der FC Bayern München ist deutscher Meister, und Fußball-Deutschland hat keine Lust mehr auf Bundesliga.
Foto: imago images / Jan Huebner

München. Der FC Bayern München ist deutscher Meister. Doch abgesehen von den Fans des FCB und womöglich manch einem gehässigen Schalker ist in Fußball-Deutschland niemandem zum Feiern zumute.

Fans aus der ganzen Bundesrepublik brachten am Samstagnachmittag ihren Unmut zum Ausdruck. Dass der FC Bayern München deutscher Meister geworden ist – zum siebten Mal in Folge – schmeckt den Fans ganz und gar nicht.

FC Bayern München deutscher Meister - Fans genervt

Viele Fans haben sich über die gähnende Langeweile in der Bundesliga geärgert.

Nur zu gerne hätten auch Fans außerhalb der Dortmunder Stadtgrenzen mal einen anderen Verein mit der Meisterschale in den Händen gesehen. Stattdessen dürfen wieder die Bayern jubeln.

+++ FC Schalke gibt Neuverpflichtung bekannt - hier alle Details +++

Wir haben die stärksten Twitter-Reaktionen gesammelt:

  • „Das Traurigste ist eigentlich, dass Bayern jetzt das siebte mal in Folge deutscher Meister wird. Langweilig!!“
  • „War 'ne spannende Saison, reicht dann aber auch jetzt. Wie die Roten sich gleich routiniert ihr Weißbier übern Kopf schütten, muss ich mir nicht geben.“
  • „Bundesliga ist wenn Bayern auch nach ner durchwachsenen Saison wieder Meister wird“
  • „Ist das noch die Bundesliga oder schon der Telekom-Cup?“
  • „Ist das alles wieder langweilig und vorhersehbar..... schnaaaarch“

So lief das Meister-Finale

Der FC Bayern hatte vor dem abschließenden Spieltag zwei Punkte Vorsprung vor Borussia Dortmund. Außerdem hatten die Bayern eine deutlich bessere Tordifferenz. Das bedeutete, dass den Münchnern ein Punktgewinn gegen Frankfurt zum Titelgewinn reichte.

+++ Borussia Dortmund am Boden: So fies treten Schalke-Fans gegen den BVB nach +++

Doch mit einem Remis wollten die Münchner sich nicht begnügen. Von Beginn an gaben die Bayern Vollgas. Kingsley Coman brachte die Münchner schon nach vier Minuten in Führung.

In der Folge hatten die Bayern eine Chance nach der anderen, um ihre Führung zu erhöhen. Doch die Münchner scheiterten an Eintracht-Keeper Kevin Trapp oder den eigenen Nerven.

Dann der Schock zu Beginn der zweiten Hälfte: Sebastian Haller glich für die Frankfurter aus. Der Schock währte jedoch nicht lange. David Alaba brachte die Bayern nur zwei Minuten später wieder in Führung.

Anschließend machten Renato Sanches, Franck Ribery und Arjen Robben das Schützenfest und die nächste deutsche Meisterschaft perfekt.

 
 

EURE FAVORITEN