Überraschung in der Startelf - Klose, Reus und Schürrle spielen

Klose, Reus und Schürrle rücken gegen Griechenland in die Startelf der Deutschen im EM-Viertelfinale.
Klose, Reus und Schürrle rücken gegen Griechenland in die Startelf der Deutschen im EM-Viertelfinale.
Foto: Montage WAZ/NewMedia
In den drei Gruppenspielen hatte Joachim Löw eisern an seiner Stammformation festgehalten, nur die Gelbsperre von Jerome Boateng zwang ihn vor dem Spiel gegen Dänemark zu einer Umstellung. Doch jetzt rotiert der Bundestrainer offenbar in größerem Stil.

Danzig.. Der Titan legte sich früh fest: Nach dem ersten Viertelfinalspiel zwischen Portugal und Tschechien sprach sich Oliver Kahn im ZDF vehement für Miroslav Klose anstelle von Mario Gomez in der Startaufstellung des DFB-Teams aus. Gegen einen voraussichtlich sehr defensiven Gegner müsse ein spielstärkerer Stürmer als der Münchner Gomez ran.

Nach übereinstimmenden Medienberichten hat sich Löw nun offenbar ebenfalls für den erfahrenen Klose (119 Länderspiele, 63 Tore) entschieden - und gleich noch einige zusätzliche Umstellungen vorgenommen: So sollen statt Thomas Müller und Lukas Podolski die bisherigen Reservisten Andre Schürrle und Marco Reus beginnen.

Entscheidung gegen Gomez birgt einige Brisanz

Gerade die Entscheidung gegen Gomez birgt einige Brisanz, schließlich erzielte dieser bislang drei Turniertore, verhalf der deutschen Mannschaft damit zu den Siegen gegen Portugal (1:0) und die Niederlande (2:1) und liegt gemeinsam mit dem Russen Alan Dsagoev und Kroatiens Mario Mandzukic an der Spitze der Torjägerliste.

Dennoch gab es auch immer wieder Kritik am deutschen Mittelstürmer, er nehme zu wenig am Spiel teil und bewege sich nicht genug. Von Klose dürfte sich der Bundestrainer aber mehr Beweglichkeit in der Offensive und dadurch größere Lücken in der griechischen Defensive versprechen.

Thomas Müller und Lukas Podolski wurden zuletzt vom Bundestrainer zwar explizit für ihre defensiven Leistungen gelobt, offensichtlich war Löw aber mit dem Offensivspiel nicht vollauf zufrieden und möchte nun mit Reus und Schürrle neue Impulse setzen. Für Reus ist es der erste EM-Einsatz, Schürrle war im letzten Gruppenspiel bereits für Podolski eingewechselt worden.

Auch auf der Positiond es Rechtsverteidigers wird wieder gewechselt: Jerome Boateng, der dort in den ersten beiden Partien solide Leistungen zeigte, verdrängt seinen Vertreter Lars Bender, der trotz seines Tores nicht voll überzeugte, wieder auf die Bank. Anstoß der Partie in Danzig ist um 20.45 Uhr (ZDF und im Liveticker).

EURE FAVORITEN